1. Zoologie Archäologisch-Zoologische Sammlung

Naturhistorisches Museum Wien

Wien | Website

Elektronische Datenbanken inkl. Sammlungen

Kurzbeschreibung

Die Archäologische-Zoologische Sammlung (AZS) ist eine fächerübergreifende Einrichtung zwischen Zoologie, Haustierkunde und Ur- und Frühgeschichte. Der größte Teil aller Untersuchungen wird in Kooperation mit archäologischen Stellen durchgeführt.

Ansprechperson

Dr. Konstantina Saliari

Research Services

Expertise in der Bestimmung prähistorischer und frühgeschichtlicher Tierknochenfunde

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Die Archäozoologie wird auch als Osteoarchäologie bezeichnet. Sie untersucht in erster Linie Tierknochenfunden aus archäologischen Grabungen. In den meisten Fällen bildet der an vielen ur- und frühgeschichtlichen Siedlungsplätzen gefundene Knochenabfall die einzige Materialgrundlage. Auch in urzeitlichen Menschengräbern werden immer wieder Tierknochen aus Speisebeigaben oder seltener auch ganze Tierskelette von mitbestatteten Tieren geborgen. Ihre wichtigste Untersuchungsmethode ist der Vergleich der Funde mit bekannten Skeletten zur Bestimmung des Materials.

Zuordnung zur Core Facility

1. Zoologische Abteilung, Naturhistorisches Museum Wien

Kuratorin
Dr. Konstantina Saliari
1. Zoologische Abteilung
+43 1 52177-582
konstantina.saliari@nhm-wien.ac.at
https://www.nhm-wien.ac.at/konstantina_saliari
Nach vorheriger Vereinbarung