3D-ADL-Bewegungslabor

FH Campus Wien

Wien | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Bewegungsanalyselabor mit optoelektronischem (passive Marker) System mit eingebauten 3-achsialen Kraftmessplatten im Boden, in einer Rampen-Stiege Konstruktion, Druckverteilungsmessplattform, einem kabellosem 16-Kanal Oberflächen-EMG sowie Inertialmesssystem. Das Setting ist für die Analyse von physiologischer und pathologischer menschlicher Bewegungen optimiert. Insebesondere kann das Equipment zur Darbietung von Echtzeitfeedback beim Bewegungs(wieder)erlernen eingesetzt werden.

Ansprechperson

FH-Prof. Klaus Widhalm, MSc

Research Services

Kooperation in grundlagen- und interventionsorientierten Fragestellungen in den Bereichen Prävention / Therapie / Rehabilitation. Insbesondere Entwicklung / Validitäts-Reliabilitäts-Prüfung / Effektivitätsüberprüfung zu Echtzeitfeedback Therapieszenarien mit Fokus auf Eigentrainingsunterstützung.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Es werden die kinematischen, kinetischen und neuromuskulären Charakteristika der aufgezeichneten Bewegung (z.B. menschliche Alltagsaktivitäten wie Gehen, Stiegen Steigen, Gehen auf schiefer Ebene, Heben, Bücken...) analysiert. Echtzeitfeedbackszenarien werden zur Weiterentwicklung von Therapieeffizienz überprüft. Prototypen und marktnahe Produkte werden auf mit Referenzsystemen auf ihre Validität und Reliabilität untersucht, und können infolge in therapeutischen Interventionsstudien bezüglich ihrer Effektivität, Akzeptanz und Usability kontrolliert werden.

Bei Interesse bitte um Kontaktaufnahme mit FH-Prof. Klaus Widhalm, MSc. (Daten siehe Kontakt).