Evertebrata Paläozoikum

Naturhistorisches Museum Wien

Wien | Website

Elektronische Datenbanken inkl. Sammlungen

Kurzbeschreibung

Die paläozoische Sammlung der Geologisch-Paläontologische Abteilung des NHM Wien beinhaltet Fossilmaterial von etwa 1200 Fundorten aus allen Kontinenten mit Ausnahme der Antarktis. Historisch bedingt bildet Material von europäischen Fundorten mit mehr als 80% den Schwerpunkt der Sammlung, gefolgt von nordamerikanischem Material mit ca. 10%.
Die Sammlung beinhaltet Material aus 43 Ländern, allen voran solchen in denen fossilreiche Vorkommen paläozoischer Gesteine vorhanden sind, welche im 19ten Jahrhundert kommerziell abgebaut wurden. So stammt rund 30% des Materials aus dem Paläozoikum des Prager Beckens und wurde zum Teil im Tausch und Kauf von prominenten Forschern wie Joachim Barrande (1799–1883) erworben. Nach Material aus der heutigen Tschechischen Republik ist vor allem Material aus Deutschland (16%), den USA (9%), Österreich (8%) und Schweden (6%) vertreten. Größere Fundkomplexe sind weiters aus Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Norwegen, Polen und Russland vorhanden.
Ein großer Teil der Sammlung stammt aus Ablagerungen des Karbons (ca. 39%), gefolgt von devonischem (21%) und silurischem Material (15%). Viele der Funde wurden im 19ten Jahrhundert, durch die intensive Ankaufs- und Tauschtätigkeit mit anderen Institutionen (wie auch als Geschenke) während des Aufbaues der Sammlungen des NHM erworben.

Ansprechperson

Andreas Kroh

Research Services

Repositorium für geologische und paläontologische Belege.
Referenzmaterial für wissenschaftliche Untersuchungen.
Taxonomisches Vergleichsmaterial.
Fossilbestimmung auf Anfrage.
Biostratigraphische Analysen auf Anfrage.
Fotodokumentation auf Anfrage.
Erstellung von Abgüssen auf Anfrage.

Diverse Binokulare (Auflicht, Dünnschliff)
Discovery V20 Stereomikroskop
JCM-5000 NeoScope Rasterelektronen-Mikroskop
Yxlon FF35 CT

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Die Mitarbeiter*innen der Geologisch-Paläontologischen Abteilung verfügen über umfangreiche taxonomische Expertise zur Bestimmung und Beschreibung fossiler Organismen. Schwerpunkte sind die Rekonstruktion paläobiogeographischer Zusammenhänge und paläoökologischer Bedingungen. Besondere Expertise liegt in der Altersbestimmung von Ablagerungen basierend auf ihrem Fossilinhalt (Biostratigraphie).
Darüber hinaus verfügen die Mitarbeiter*innen der Geologisch-Paläontologischen Abteilung über weitreichende Kompetenzen in der Sammlungs- und Datenverwaltung.

Zuordnung zur Core Facility

Geologisch-Paläontologisches Sammlung

Andreas Kroh
Geologisch-Paläontologische Abteilung
+43 1 52177-576
andreas.kroh@nhm-wien.ac.at
https://www.nhm-wien.ac.at/andreas_kroh
Zugang zu den Sammlungen auf Anfrage.