Karl-Popper-Sammlung

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Klagenfurt | Website

Sonstige Forschungsinfrastruktur

Kurzbeschreibung

Die Karl Popper-Sammlung ist ein Forschungsarchiv der Universität Klagenfurt. Die Sammlung befindet sich in der Universitätsbibliothek Klagenfurt und verfügt über drei Arbeitsplätze. Die aus dem Nachlass des österreichisch-britischen Philosophen Sir Karl R. Popper (1902–1994) erworbenen Bücher, Korrespondenzen, Manuskripte und anderen Schriften stehen darin zur wissenschaftlichen Auswertung bereit.

Ansprechperson

Mag. Dr. Thomas Hainscho, Mag. Nicole Sager

Research Services

Arbeit mit dem Nachlass von Sir Karl R. Popper.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Poppers Nachlass umfasst 581 Archivboxen, rund 8.000 Bücher sowie Zeitschriftenreihen und Sonderdrucke. Die Online-Suche der Universitätsbibliothek (https://surf.aau.at/) und ein eigenes Register (https://www.aau.at/universitaetsbibliothek-klagenfurt/karl-popper-sammlung/nachlass/) bieten einen Überblick dazu. Um gezielt am Material zu forschen, können Auskünfte vor Ort, per E-Mail oder telefonisch durch die Sammlungsbetreuung erfragt werden. Für umfassendere Arbeiten ist ein Forschungsaufenthalt empfohlen. Teile der Sammlung liegen auch digitalisiert vor.

Die Universität Klagenfurt ist seit 2008 Inhaberin der Rechte am Werk Poppers und es ist möglich, vor Ort über die Veröffentlichung von Nachlassmaterial zu verhandeln und beraten zu werden.

Mag. Dr. Thomas Hainscho, Mag. Nicole Sager
Universitätsbibliothek
+43 463 2700 6264/+43 463 2700 9511
popper.bilbiothek@aau.at
https://www.aau.at/universitaetsbibliothek-klagenfurt/
Verwaltung und Benützung der Karl Popper-Sammlung unterliegen den Bestimmungen der Benützungsordnung der Universitätsbibliothek Klagenfurt - siehe Teil F der Satzung der Universität Klagenfurt: https://www.aau.at/wp-content/uploads/2015/09/Satzung-der-AAU-Teil-F.pdf.

Ein Besuch der Sammlung ist nach schriftlicher Voranmeldung bei den Ansprechpersonen möglich.
Collodel, M., Oberheim, E. (Eds.) (2020). Feyerabend’s Formative Years. Volume 1. Feyerabend and Popper. Correspondence and Unpublished Papers. Cham: Springer.

Del Santo, F. (2020). An unpublished debate brought to light: Karl Popper's enterprise against the logic of quantum mechanics. Studies in History and Philosophy of Science Part B: Studies in History and Philosophy of Modern Physics, 70, 65–78.

Popper, K. (2012). Ausgangspunkte. Meine intellektuelle Entwicklung. Karl Popper: Gesammelte Werke in deutscher Sprache, Vol. X. Übers. von Friedrich Griese. Hrsg. v. Manfred Lube. Tübingen: Mohr Siebeck.

Popper, K. (2016). Freiheit und intellektuelle Verantwortung. Politische Vorträge und Aufsätze aus sechs Jahrzehnten. Karl Popper: Gesammelte Werke in deutscher Sprache, Vol. VI. Hrsg. und teilweise neu übersetzt v. Hans-Joachim Niemann. Tübingen: Mohr Siebeck.