SPRi-Gerät

FH Oberösterreich

Linz | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Die Oberflächenplasmonenresonanz ist ein etabliertes Werkzeug in den Life Sciences-Bereichen. Es bietet eine neue Generation der markierungsfreien biomolekularen Analyse, die Informationen über kinetische Prozesse (Assoziation und Dissoziation), Bindungsaffinität, Analytkonzentration und Echtzeit-Molekülnachweis liefert. Eine Vielzahl von Bio-Interaktionen kann untersucht werden, wie Antikörper / Antigen, Peptid / Antikörper, DNA / DNA, Antikörper / Bakterien usw. In Kombination mit einem Spotter können bis zu mehrere hundert verschiedene Moleküle auf dem Sensorchip immobilisiert werden, um die Multiplexing-Funktionen für das schnelle Screening (> 100 Sensorgramme parallel) von Molekülen zu nutzen. Die Reaktivität vieler verschiedener Spezies (Liganden) in der selben Umgebung kann mit nur einer Probeninjektion verglichen werden. Optimierungsstudien für biomolekulare Interaktionsanalysen (Konzentration der Immobilisierung, pH-Wert usw.) sind schneller - Zeitersparnis und Verbrauchsmaterial.

Ansprechperson

Johannes Preiner

Research Services

Markierungsfreie Charakterisierung molekularer Wechselwirkungen im Hinblick auf Assoziations- / Dissoziationsgeschwindigkeitskonstanten, Bindungsaffinität, Analytkonzentration und Echtzeitmoleküldetektion. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Projektleiter.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

SPRi wird zur Quantifizierung und Charakterisierung (in Bezug auf kinetische Raten) molekularer Wechselwirkungen verwendet.

Johannes Preiner
Timed Center
+43 50804 55073
johannes.preiner@fh-linz.at
http://www.fh-ooe.at
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Projektleiter.