YLOG - Automa­ti­sches Dicht­la­ger­system „iSC“

Medizinische Universität Graz

Graz

Großgerät

Kurzbeschreibung

Das Dichtlagersystem besteht aus Regalen, die in einem Baukastensystem basierend auf einem konventionellen Palettenregal aufgebaut sind. Durch die Flexibilität der Roboter (AiVs) mit möglicher Längs- u. Querfahrt ist die Bauweise des Regals nicht an übliche technische Restriktionen gebunden u. passt sich optimal an die räumlichen Gegebenheiten an, wodurch eine möglichst dichte Lagerung gewährleistet wird. Der Durchsatz kann durch die Anzahl der eingesetzten AiVs an die Anforderungen der BB angepasst werden. Im YLOG System erfolgt die Verwaltung der Paraffinblöcke u. Schnitte auf Behälterebene. Diese befinden sich in mit Barcodes gekennzeichneten Behältnissen, anhand derer eine gezielte Suche und das schnelle Wiederfinden der Proben sichergestellt wird u. die Vermeidung menschlicher Fehlzuordnung gewährleistet ist. Durch die (teil-)automatisierte Lagerverwaltung fällt kein zusätzlicher Inventuraufwand an; der exakte Lagerstand ist jederzeit abrufbar.

Ansprechperson

Dr. Karine Sargsyan

Research Services

Zugang über Biobank Graz

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Biobanking: Im YLOG System erfolgt die Verwaltung und Archivierung der Paraffinblöcke u. Schnitte auf Behälterebene.

Dr. Karine Sargsyan
OE für Forschungsinfrastruktur, Bereich Biobank
0316 385 72716
karine.sargsyan@medunigraz.at
Nutzungsbedingungen nach Vereinbarung