Nanostring nCounter SPRINT

JKU - Johannes Kepler Universität Linz

Linz

Großgerät

Kurzbeschreibung

Der NanoString nCounter Sprint ermöglicht die Multiplex-Detektion von bis zu 800 unterschiedlichen Nukleinsäuren in Suspension. Durch die amplikationsfreie, direkte Detektionsmethode, welche auf farbcodierten komplementären Nukleinsäuren beruht, eignet sich das Gerät speziell auch für isolierte RNA oder DNA aus FFPE-Gewebeproben oder Biopsiematerial. Vorkonfigurierte oder nach eigenen Vorgaben zusammengestellte Panels können gemessen werden.

Ansprechperson

Univ.-Prof. Dr. med. Clemens Schmitt

Research Services

Unterstützung bei Messung und Auswertung nach Vereinbarung.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Multiplex-Detektion erfolgt in single-use Mikrofluidik-Cartridges. Zwölf Proben mit bis zu 800 Analyten per Durchlauf.
Ungefähr hundert Nanogramm RNA werden für die Detektion benötigt. Auswertesoftware nSolver 4.0 frei erhältlich von Nanostring.

Johannes Kepler Universität Linz / Kepler Universitätsklinikum
Univ.-Prof. Dr. med. Clemens Schmitt
Universitätsklinik für Hämatologie und internistische Onkologie
clemens.schmitt@jku.at
https://www.kepleruniklinikum.at/versorgung/kliniken/haematologie-und-internistische-onkologie/
Nutzungsbedingungen nach Rücksprache.