Nikon Mikroskop

Medizinische Universität Innsbruck

Innsbruck | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Ein sog. Spinning Disc Mikroskopiesystem, welches auch als Epifluoreszenz-Mikroskop verwendet werden kann. Das System ist mit einer LED-Lichtquelle ausgestattet und kann dank der Filterausstattung bis zu 8 verschiedene Fluoreszenzkanäle visualisieren. Ebenfalls hat das System einen 405-Laser, welcher für FRAP Experimente oder zur Photoaktivierung genutzt werden kann. Das System kann auch zur Beobachtung lebender Zellen benutzt werden, da es eine Inkubationskammer hat, mit deren Hilfe man die Temperatur und Feuchtigkeit der Proben kontrollieren kann.

Ansprechperson

Hesso Farhan

Research Services

Konkokalmikroskopie, FRAP-Mikroskopie, Epifluoreszenzmikroskopie

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

- Konfokalmikroskopie
- Lebendzellmikroskopie
- Epifluoreszenzmikroskopie
- FRAP (fluorescence recovery after photobleaching)

Zuordnung zur Core Facility

Biooptics

Hesso Farhan
Institut für Pathophysiologie
hesso.farhan@i-med.ac.at
Die Nutzungsbedingungen sind auf der Homepage der Biooptik Core Facility der Medizinischen Universität Innsbruck dargestellt:
https://www.i-med.ac.at/neurobiochemistry/neurobiochemistry/Biooptics/Main.html