Institut für Papier-, Zellstoff- und Fasertechnik

Technische Universität Graz (TU Graz)

Graz | Website

Core Facilities (CF)

Kurzbeschreibung

Als einzige institutionalisierte universitäre Einrichtung im Bereich Papier- und Zellstofftechnik in Österreich besteht die Aufgabe des Institutes darin, diesen Fachbereich in Lehre, Forschung und Öffentlichkeitsarbeit zu vertreten. Der Fachbereich ist der Studienrichtung Verfahrenstechnik zugeordnet und das Institut bietet eine Vertiefungsrichtung im Masterstudium Verfahrenstechnik an. Weiters wird der einschlägigen Industrie im Rahmen des LifeLongLearning Programmes ein 3 Semester umfassender Lehrgang zum "Akademisch geprüften Papieringeneur" angeboten.

In der Forschung werden zahlreiche Projekte in enger Zusammenarbeit mit in- und ausländischen Partnern aus der Industrie und dem universitären Umfeld bearbeitet. Im Fokus der Forschungstätigkeit sind die Themenbereiche Papierstruktur und Papierfestigkeit, Bedruckbarkeit, Faserstoffcharakterisierung auf Einzelfaser- wie auch auf Netzwerkbasis und Biorefinery im Sinne von optimierter Nutzung von Stoffströmen in Industriebetrieben dieses Sektors.

Weiters ist dem Institut eine nach ISO 17025 akkreditierte Prüfstelle angeschlossen. Im Rahmen dieser Akkreditierung werden der Industrie stan­dar­di­sie­rte Papier- und Zellstoffprüfungen, sowie Prüfgeräteüberprüfungen, die das gesamte Spektrum des Fachbereiches abdecken, angeboten.

Ansprechperson

Wolfgang Bauer

Research Services

Es werden laufend Klein- und Großprojekte in Zusammenarbeit mit einem oder mehreren Partnern aus dem universitären oder industriellen Umfeld bearbeitet. Dies beinhaltet sowohl reine Auftrags- als auch Antragsforschung. Sollten Sie eine Fragestellung an uns herantragen, so werden wir gemeinsam eine geeignete Form der Bearbeitung dieser Fragestellung definieren und im Bedarfsfall auch die Antragstellung übernehmen bzw. begleiten.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Das Institut für Papier-, Zellstoff- und Fasertechnik bietet ein breites Spektrum an analytischen Methoden zu Papier- und Zellstoffprüfung an. Dieses umfasst sämtliche relevanten Standardmethoden der Branche, aber auch zahlreiche Methoden im Stadium der Forschung und Entwicklung. Diese Methoden werden im Rahmen einer dem Institut angeschlossenen und akkreditierten Prüfstelle als Dienstleistung angeboten bzw. zur Bearbeitung von Forschungsprojekten in unterschiedlichem Umfang, mit und ohne Industriebeteiligung, eingesetzt.

Die derzeit bzw. kürzlich im Rahmen von Forschungsprojekten bearbeiteten Themenbereiche sind wie folgt:
* Bedruckbarkeit und Druckqualität von Papier
* Festigkeit und mechanische Eigenschaften von Papier
* Prozessimulation und -optimierung, z.B. Energieeinsparung in der Papier- und Zellstoffherstellung
* Bioraffinerieprozesse in der Papier- und Zellstofftechnik
* Streichtechnologie, Barrierestriche
* Wet End Chemie in der Papierherstellung
* Faserquellung und Papiereigenschaften

Wolfgang Bauer
Institut für Papier-, Zellstoff- und Fasertechnik
+43 (316) 873 - 30750
wolfgang.bauer@tugraz.at
https://www.ipz.tugraz.at/index.php/wbPage/wbShow/VAP
Standardisierte Papier- und Zellstoffprüfung wird im Rahmen einer dem Institut angeschlossenen Prüfanstalt mit ISO 17025 Akkreditierung uneingeschränkt als Dienstleistung angeboten. Eine entsprechende Preisliste, die die Standardmethoden abbildet, finden Sie unter folgendem Link:

https://www.ipz.tugraz.at/index.php/wbPage/wbShow/codoc/Preisliste2016D.pdf
Die Liste der am Institut für Papier-, Zellstoff- und Fasertechnik derzeit und in der Vergangenheit bearbeiteten Forschungsprojekte finden Sie unter folgendem Link:

https://online.tugraz.at/tug_online/fdb_org_liste.getOrgList?pOrgNr=2274&pType=1&pSprache=2