Großrahmenschergerät

Technische Universität Wien (TU Wien)

Wien | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Bei der Forschungsinfrastruktur handelt es sich um ein Großrahmenschergerät mit einer Einbaufläche von 500 x 500 mm und einer Einbauhöhe von max. 200 mm zur Durchführung von Scherversuchen und Kompressionsversuchen an grobkörnigen Böden.
Versuchsparameter horizontal:
-) Kraft- oder Weg-gesteuert (Horizontalgeschwindigkeit)
-) Maximale Schubspannung 500 kN/m²
Versuchsparameter vertikal:
-) Kraft-gesteuert
-) Maximale Vertikalspannung 750 kN/m²

Ansprechperson

Dipl.-Ing. Dr.techn. Roman Markiewicz

Research Services

Durchführung von Großrahmenscherversuchen (Scherfläche 500 x 500 mm), Kompressionsversuchen (500 x 500 mm)

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Der Anwendungsbereich umfasst die Bestimmung von Reibungswinkel, Kohäsion und Steifemodul für grobkörnige Böden, z.B. im Zuge von Eignungsprüfungen für Schüttmaterialien

Erdbaulaboratorium der Technischen Universität Wien, Institut für Geotechnik
Forschungsbereich Grundbau, Boden- und Felsmechanik
Dipl.-Ing. Dr.techn. Roman Markiewicz
E220-02
+43 (1) 58801 22110
roman.markiewicz@tuwien.ac.at
https://www.igb.tuwien.ac.at/institut/erdbaulabor/
Bitte direkte Kontaktaufnahme mit der Kontaktperson.