Smart Farming

Technische Universität Wien (TU Wien)

Wien | Website

Sonstige Forschungsinfrastruktur

Kurzbeschreibung

Smart Farming ist eine vertikale Farming-Plattform, die nach den Prinzipien des CPS/IoT-Ecosystems entwickelt wurde. Das vertikale hydroponische System ist mit einer Reihe von Sensoren ausgestattet, die Wasserstände, Luftqualität, Temperatur usw. messen. Das System ist mit einem lokalen Fog-Knoten verbunden, der Daten sammelt und diese Daten an die Cloud überträgt, wo die Daten gespeichert und dem Benutzer über eine grafische Oberfläche präsentiert werden.

Ansprechperson

Luka Morales Sanchez

Research Services

Modulare CPS/IoT-Anwendungen
Vollautomatische Indoor-Farming
CPS/IoT-Ökosystem-Design

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Die Smart-Farming-Aktivität entwickelte sich zu einer Kooperation zwischen mehreren F&E-Projekten CPS/IoT-Ecosystem, AfarCloud und AgriTech. Der Gedanke des modularen Aufbaus und der Plug-and-Play-Fähigkeit von Smart-Farming-Plattformen war ein Hauptthema dieser Aktivität. Es verwendet einen serviceorientierten Ansatz, um Funktionen und Komponenten des Systems als Dienste zu modellieren. Dies macht diesen Ansatz unabhängig von der Hardware, solange die Middleware-Software von den zugrunde liegenden Hardware-Plattformen unterstützt wird.

Luka Morales Sanchez
Cyber-Physical Systems Group
luka.sanchez@tuwien.ac.at
https://ti.tuwien.ac.at/
Auf Anfrage.
Austrian Institute of Technology
Institute of Science and Technology Austria
TTTech
AfarCloud, AgriTech
I. Haris, A. Fasching, L. Punzenberger and R. Grosu, "CPS/IoT Ecosystem: Indoor Vertical Farming System," 2019 IEEE 23rd International Symposium on Consumer Technologies (ISCT), 2019, pp. 47-52, doi: 10.1109/ISCE.2019.8900974.