Laser-Mikrodissektions-Mikroskop

Universität für Bodenkultur Wien (BOKU)

Wien | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Mit diesem Laser-Präparationsmikroskop können Gewebe- bzw. Zellteile aus mikroskopischen Schnitten für weitere molekularbiologische Untersuchungen herausgeschnitten werden. So können mikroskopisch definierte Teile aus Geweben - wie etwa Turmorzellen - gesammelt und weitere Analysen von Einzelzellen durchgeführt werden. Unser System funktioniert mit einem UV-Laser als ein hochpräzises Lasermesser.

Ansprechperson

Monika Debreczeny

Research Services

Einführungskurs ist geboten und obligatorisch.
Hilfestellung bei der Nutzung des Systems.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Bei diesem System ist die Isolierung für nachfolgende molekulare "Downstream"-Analysen von morphologisch und phänotypisch unterschiedlichen Zelltypen das Ziel. Die selektive Auswahl von Zelltypen kann aufgrund von spezifischen morphologischen Kriterien durch histologische oder sogar immunhistochemische (Fluoreszenz-)Färbung von Gewebeschnitten erfolgen. Nach der Ausschneidung der gewünschten Region oder einzelner Zellen fällt die Probe unter dem Einfluss der Schwerkraft in ein Reaktionsgefäß (PCR-Gefäß).

Zuordnung zur Core Facility

BOKU Core Facilities, Multiscale Imaging

Das Mikrodissektion-Mikroskop ist für interne Studierende und Lehrende zugänglich. Externe WissenschaftlerInnen sind willkommen und sollten sich an Dr Monika Debreczeny wenden.