Raman-Mikroskop-Spektrometer SENTERRA II inkl. Zub

Universität Innsbruck

Innsbruck | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Das Senterra Imaging Gerät dient zur Aufnahme von Raman-Spektren mit einer Auflösung von wenigen Mikrometern durch die Kombination eines Raman-Spekrometers mit einem Mikroskop. Die Auswertung der Daten erfolgt multivariat und chemometrisch.

Ansprechperson

Univ.-Prof.Mag.Dr. Christian Huck

Research Services

Analytische Untersuchungen gemäß vorab Vereinbarung
Die Forschungsinfrastruktur ist "Open for Collaboration". Kommerzielle Kooperationen sind nicht möglich.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Die Messung basiert auf dem Raman-Effekt, also der Polarisierbarkeit der zu untersuchenden Probe. Mit Hilfe des Imaging- bzw. Mapping-Modus lassen sich Bilder, basierend auf uni- und multivariaten Auswerteverfahren, erstellen, welche die Verteilung von Inhaltsstoffen qualitativ und auch (semi-)quantitativ erlauben. Die maximale erreichbare Auflösung liegt bei ca. 1 Mikrometer.

Zur Handhabung des Gerätes sind unbedingt grundlegende Kenntnisse auf dem Gebiet der Schwingungsspektroskopie und Chemometrie erforderlich.

Univ.-Prof.Mag.Dr. Christian Huck
Institut für Analytische Chemie und Radiochemie
+4351250757304
christian.w.huck@uibk.ac.at
https://www.uibk.ac.at/acrc/mitarbeiter/huck/
Nutzungsbedingungen werden im Rahmen einer wissenschaftlichen Kooperation definiert. Keine kommerzielle Nutzung möglich. Bei Interesse an einer Kooperation oder Zusammenarbeit bitten wir Sie um Kontaktaufnahme.