Mikroskop Olympus Cell Sens

Universität Wien

Wien | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Es handelt sich um ein inverses Weitfeld-Fluoreszenzmikroskop-System ausgerichtet mit Umweltkontrolle für Langzeit-live imaging Versuchsreihen. Speziell auf Schnelligkeit ausgerichtetes Fluoreszenzbeleuchtungssystem nach Sedat-Konfiguration. Volle Umweltkontrolle für Temperatur und CO2. Seit 2016 ist das System für Total-Internal-Reflection-Microscopy (TIRF) ausgerichtet.
Zubehör: Mikrofluidik System (voll umweltkontrollierbar); sCMOS-Kamera Orca Flash 4.0

Ansprechperson

Josef Gotzmann

Research Services

Assistenz bei der experimentellen Planung, professionelles Training, Hilfe bei der technischen Umsetzung, Fehlerdiagnose/Fehlerbehandlung, Unterstützung bei Bildanalyse und -bearbeitung.

The facility management provides professional training and assists in experimental planning, technical setup, troubleshooting and image analysis.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Langzeit-live imaging Versuchsreihen; Mikrofluidik-Assays

Leiter der MFPL Zentraleinheit Biooptics/Lichtmikroskopie /
Head of MFPL Central Facility Biooptics/Light Microscopy:
Josef Gotzmann
Zentrum für Medizinische Biochemie
01-4277-61672 oder 0664-8001635200
josef.gotzmann@meduniwien.ac.at; josef.gotzmann@univie.ac.at
https://www.mfpl.ac.at/research/scientific-facilities/biooptics-light-microscopy.html
https://www.vlsi.at/
Die Zentraleinheit Biooptics/Lichtmicroskopie ist offen für externe User nach Massgabe von freien Kapazitäten. Potentielle externe Benutzer müssen den Zentraleinheiten-Verantwortlichen, Josef Gotzmann, zur Information über Nutzungsbedingungen und zur Abklärung spezifischer Details kontaktieren.

The facility is open to external users based on free capacities. External users in any case need to contact the head of facility, Josef Gotzmann, to get informed on conditions to use MFPL's Biooptics instrumentation.
Arsanis
Austrianni