SZA - Schweißtechnische Versuchsanstalt | Servohydraulischer Prüfstand für Axialbelastungen mit optischen 3D-Verformungs- und Dehnungs-Scannern

ACR – Austrian Cooperative Research

Wien | Website

Large equipment

Short Description

Bei der Forschungsinfrastruktur handelt es sich um einen servohydraulischen Prüfstand, der zum einen für hochpräzise dehnungsgeregelte Versuche und zur Bestimmung von bruchmechanischen Kennwerten verwendet werden kann, zum anderen aber auch Versuchsdurchführungen in Kraft-, Weg- oder Beschleunigungsregelung erlaubt. Da die Servohydraulik nach wie vor die vielseitigste Prüfstandstechnologie darstellt, lassen sich mit dem Prüfstand sowohl quasi-statische als auch dynamische Versuche durchführen. Darüber hinaus gibt es keine Einschränkungen bezüglich der zu prüfenden Werkstoffe.

Die Vorteile der Servohydraulik liegen in der freien Wahl der Prüffrequenz, dem Nachfahren beliebiger Signalformen und der Möglichkeit auch bei großen Wegen große Kräfte zu übertragen. Weiters ist der Prüfstand mit mobilen Messsystemen zur optischen 3D-Verformungs- und Dehnungsanalyse ausgestattet. Mit der Dehnungsanalyse lassen sich berührungslos und materialunabhängig sowohl Verschiebungen und Dehnungen als auch Geschwindigkeiten und Dehnraten mit hoher Auflösung flächenhaft messen.

Da das System Echtzeitergebnisse liefert, eignet es sich darüber hinaus nicht nur zum Messen, sondern kann auch zur Steuerung des servohydraulischen Prüfstandes verwendet werden. Die statische Verformungsanalyse liefert digitale Geometriedaten von Bauteilen, sodass Gesamtverformungen oder Geometrieänderungen nach Langzeitbelastungen (statisch, dynamisch oder auch in Kombination mit Temperatur- oder Witterungseinflüssen) mit höchster Genauigkeit charakterisiert werden können. Des Weiteren können die mobilen 3D-Scanner im Bereich ‚Reverse Engineering‘ (Digitalisierung bestehender Bauteile für anschließende Computersimulationen) oder zur Validierung von strukturmechanischen FE-Analysen eingesetzt werden.

Contact Person

Martin Staufer

Research Services

Bruchmechanik, Ermüdungsfestigkeit, Kurzzeitfestigkeit, Einfluss der Dehnrate auf Werkstoffeigenschaften, Einfluss von Material-Mismatching auf die Ermüdungsfestigkeit

Methods & Expertise for Research Infrastructure

Ermüdungsfestigkeit, Kurzzeitfestigkeit, Bruchmechanik, Verformungsanalyse

Martin Staufer
Festigkeitslabor
+431798262859
martin.staufer@sza.at
http://www.sza.at
Bitte um Kontaktaufnahme für nähere Informationen zu den Nutzungsbedingungen.
OFI, Holzforschung Austria