100kW Zweibett-Wirbelschicht-Dampfvergaser

Technische Universität Wien (TU Wien)

Wien | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Bei der 100kW Zweibett-Wirbelschicht-Dampfvergasungsanlage (in Englisch: Dual Fluidized Bed Gasifier; DFB-Gasifier) handelt es sich um eine Versuchsanlage für die Vergasung von Festbrennstoffen. Die Versuchsanlage umfasst dazu ein Wirbelschichtsystem, das dazu eingesetzt werden kann, verschiedene Typen von Festbrennstoffen, wie beispielsweise Biomasse, Kohle, biogene Reststoffe, fraktionierter (vorbereiteter) Müll, homogene Reststoffe aus der Industrie, u.v.m. mit Hilfe von thermischer Energie gemeinsam mit Dampf in einen gasförmigen Brennstoff überzuführen. Die Versuchsanlage beinhaltet des Weiteren die notwendigen Instrumente um Versuche durchführen und interpretieren zu können. In weitere Folge kann die Versuchsanlage auch für alternative Prozesse wie beispielsweise „Sorption Enhanced Reforming“ oder „Chemical Looping Combustion“ eingesetzt werden. Die Versuchsanlage an der TU Wien hat mit 100kW Brennstoffleistung eine signifikante Größe um wertvolle Daten generieren zu können die für das Engineering von Demonstrationsanlagen im Megawatt-Bereich unverzichtbar erscheinen.

Ansprechperson

Hermann Hofbauer, Stefan Müller, Johannes Schmid

Research Services

Versuchsdurchführung zur Unterstützung der Verfahrensentwicklung unterschiedlicher Prozesse, mit unterschiedlichen Festbrennstoffen (Holz, Kohle, Reststoffe, u.v.m) und unterschiedlichen Bettmaterialien (Olivin, Kalkstein, Eisen, u.v.m) mit Hilfe des Zweibettwirbelschichtsystems der Anlage. Messung der erzeugten Gasströme durch eine akkreditiertes Prüflabor, Aufbereitung und Interpretation der Versuchsergebnisse in Berichtsform.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Durchführung von Vergasungsexperimenten mit unterschiedlichen chemischen Prozessen, unterschiedlichen Brennstoffen sowie unterschiedlichen Bettmaterialien. Untersuchung des entstehenden Gases hinsichtlich möglicher Anwendungen, notwendiger Gasreinigungsschritte und weiterführender Synthesen. Die Versuchsanlage wird für Entwicklungsarbeit an der Vergasungstechnik genutzt.