Der TRIGA Mark-II Reaktor

Technische Universität Wien (TU Wien)

Wien | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Der TRIGA Mark-II Reaktor im Wiener Prater ist Teil des Atominstitutes der Technischen Universität Wien. Das Atominstitut wurde 1958 als interuniversitäres Institut gegründet und 1962 an seinem heutigen Standort im Prater mit der Inbetriebnahme des TRIGA Mark-II Forschungsreaktors eröffnet. Seit dieser Zeit definiert der Reaktor einen beträchtlichen Anteil der Forschungs- und Ausbildungsaktivitäten des Institutes.

Ansprechperson

Dipl.-Ing. Dr.techn. Mario Villa

Research Services

Der TRIGA Mark-II Reaktor wurde in den Jahren 1959 bis 1962 von der Firma General Atomic, San Diego/CA, U.S.A., errichtet und am 7.März 1962 erstmals in Betrieb genommen. Seither ist der Reaktor ohne längere Stillstandszeiten durchschnittlich 220 Tage pro Jahr in Betrieb. Der Reaktor selbst findet Anwendung in den verschiedensten Bereichen der experimentellen physikalischen Forschung (z.B. Neutronen- und Festkörperphysikalische Experimente)

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Der Reaktor selbst findet Anwendung in den verschiedensten Bereichen der experimentellen physikalischen Forschung (z.B. Neutronen- und Festkörperphysikalische Experimente)

Dipl.-Ing. Dr.techn. Mario Villa
Atominstitut
mario.villa@tuwien.ac.at
http://ati.tuwien.ac.at/reaktor/
Derzeit keine Nutzungsbedingungen