Dokumentation von Kunstwerken

Akademie der bildenden Künste Wien

Wien | Website

Sonstige Forschungsinfrastruktur

Kurzbeschreibung

Zur Dokumentation und Bestimmung der materiellen Zusammensetzung eines Kunstwerkes werden in erster Linie sogenannte zerstörungsfreie Methoden eingesetzt, welche eine Materialanalyse ohne Probenentnahme und Veränderung am Objekt ermöglichen. Die Miniaturisierung in den letzten Jahren im Bereich der Geräte- und Computertechnologie gestattet auch eine nicht-invasive Bestimmung der materiallen Zusammensetzung, also eine Materialanalyse direkt in Sammlungen oder bei archäologischen Fundstätten, um Transport oder Klimaveränderungen für die kunst- und kulturgeschichtlichen Werke zu vermeiden.

Ansprechperson

Priv.-Doz. DI Dr.techn. Rita Wiesinger

Research Services

-

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Elektromagnetische Strahlung im sichtbaren (Vis) und unsichtbaren Bereich (Infrarot, UV und Röntgen) ermöglicht die Gewinnung von Informationen über Aufbau und Zustand eines Kunstobjektes. Die Dokumentation erfolgt entweder mit geeignetem Filmmaterial oder heute vielfach mit Hilfe digitaler Aufnahmetechniken.

Dokumentation von Kunstwerken mit sichtbarer und unsichtbarer Strahlung:

• Fachkamera: Linhof M679 cs, Fa. Linhof, München, Deutschland.
• Objektive: Schneider-Kreuznach: APO-DIGITAR 5,6/35 XL-102°, APO-DIGITAR 4,0/80 L-59°, APO-DIGITAR 5,6/210 T-32°, Fa. Jos. Schneider Optische Werke GmbH, Bad Kreuznach, Deutschland.
• Digitalrückteile: PHASE ONE IQ160 (Normal- und UV-Fluoreszenzfotografie; Full frame CCD, 8984 x 6732 Pixel (60,5 Megapixel), aktive CCD-Größe: 53,9 x 40,4 mm, Pixelgröße: 6 x 6 micron) und P65+ (Infrarot-Aufnahmen; Full frame CCD, 8984 x 6732 Pixel (60,5 Megapixel), aktive CCD-Größe: 53,9 x 40,4 mm, Pixelgröße: 6 x 6 micron, IR-Sperrfilter entfernt), Fa. Phase One, Frederiksberg, Dänemark.
• Filter: IR-Aufnahmen: Lee IR 87 (>730 nm, Polyester), UV-Fluoreszenzaufnahmen: LEE UV2C Standard (>0,39A bzw. 40,5% bei 400 nm, resin), Lee Rotating Polariser 105 mm linear effect, Lee Colour Filter 239 Polariser, Fa. LEE Filters, LEE Filters Worldwide, Hampshire, UK.
• Beleuchtung (Normal- und IR-Fotografie): Profoto D4 2400, 4x Profoto Acute/D4, Fa. Profoto, Sundbyberg, Schweden.
• Beleuchtung (UV-Fluoreszenz): 2 x Foto-Flo 400, jeweils 4 Röhren Silvana Blacklight Blue (36W, 1200 mm T8, 365 nm), Fa. Kino Flo Lighting Systems, California, USA.
• Linhof Studiomatic II Studiostativ, Fa. Linhof, München, Deutschland; diverse Stative und Gripmaterial, Fa. Manfrotto, Vitec Imaging Solutions Spa, Cassola, Italien.

Mobile Ausrüstung:

• Kamera: Sony Alpha ILCE-7R (Sony Alpha 7R), Fa. Sony Europe B.V., Surrey, UK.
• Objektiv: Zeiss Vario-Tessar T* SEL FE 24-70 mm f4 ZA OSS, Fa. Carl Zeiss AG, Oberkochen, Deutschland.
• Filter: IR: Optic Makario lp2 830 67d (830 nm), Normallicht (IR-Sperrfilter): Optic Makario IR-Neutralisationsfilter, Fa. OPTIC MAKARIO GMBH, Mönchengladbach, Deutschland, UV: Zeiss T* UV-Filter, Fa. Carl Zeiss AG, Oberkochen, Deutschland.
• VIS-Fotolampen: LASTOLITE RayD8 mit INTERFIT Fotolampe 500W 3200°K, Fa. Vitec Imaging Solutions Spa, Cassola, Italien.
• UV-Lampen: Dedo Mini Flo Kit -139X/12, F6W/BLB (Blacklight Blue, Miniatur Leuchtstoff-lampe, 365 nm), Fa. Kino Flo Lighting Systems, California, USA.
• IR-Kamera Vidicon C 2400, HAMAMATSU PHOTONICS Germany GmbH, Hersching, Deutschland.
• IR Digital Kamera OSIRIS, Opus Instruments Ltd, Norwich, UK.
• Digitales Röntgen, Examion, Examion Gmbh, Fellbach, Germany

O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Univ.-Doz. Manfred Schreiner
T +43(1)58816-8600
m.schreiner@akbild.ac.at
Priv.-Doz. DI Dr.techn. Rita Wiesinger
Institut für Naturwissenschaften und Technologie in der Kunst
r.wiesinger@akbild.ac.at
https://www.akbild.ac.at/Portal/institute/naturwissenschaften-und-technologie-in-der-kunst/fachbereiche/dokumentation-von-kunst-und-kulturgeschichtlichen-objekten
Bei Interesse bitte Kontaktaufnahme (siehe Kontakt).