Gerät zur Verschleißbestimmung im Nanometerbereich

AC2T research GmbH - Österreichisches Kompetenzzentrum für Tribologie

Wiener Neustadt | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Hochauflösende Methode zur kontinuierlichen Bestimmung des Verschleißfortschrittes von Komponenten geschmierter mechanischer Systeme in Real- und Modellsystemen

Ansprechperson

Dipl.-Ing. Dr.techn. Martin Jech

Research Services

Durchführung von F&E-Dienstleistungen im Labor oder in der Feldanwendung mit hoher industrieller Relevanz im Rahmen von Kundenaufträgen oder langfristigen Kooperationen in (inter-)nationalen Forschungsprojekten

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Für die Verschleißmessung werden die Bauteile vor dem Einbau mit radioaktiven Tracerisotopen versehen; die während des Betriebs im Reibkontakt entstehenden Verschleißpartikel werden durch den integrierten Schmierstoffkreislauf zu einem Gammastrahlungsdetektor transportiert; aus der vom Detektor gemessenen Aktivität der Tracerisotope in den Verschleißpartikeln kann der Verschleiß zu jedem Zeitpunkt des Betriebs erfasst werden; mit dieser Methode können bereits geringste Verschleißraten im Bereich von nm/h gemessen, eine Zustandsüberwachung der Funktionalität von beanspruchten Systemkomponenten erzielt, eine Lebensdauervorhersage von kritischen Bauteilen abgeleitet, die Verschleißbeständigkeit von Werkstoffen und Beschichtungen beurteilt und die Verschleißschutzwirkung von Schmierstoffen qualifiziert werden.

Dipl.-Ing. Dr.techn. Martin Jech
Verschleißbestimmung im Nanometerbereich
+43 2622 81600 139
martin.jech@ac2t.at
http://www.ac2t.at
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der AC2T research GmbH. Bei Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme.