Mechanische Werkstoffprüfung

AIT Austrian Institute of Technology GmbH

Braunau am Inn - Ranshofen | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Der klassische Zugversuch liefert essentielle Aussagen zur Steifigkeit und Belastbarkeit von Werkstoffen. Am LKR schöpfen PrüferInnen mit jahrelanger Erfahrung das volle Spektrum an Belastungsrichtungen von kryogenen bis zu hohen Temperaturen inkl. Härteprüfung aus.

Ansprechperson

Helmut Kilian

Research Services

• Zugprüfung nach Norm EN 6892-1
• Dehnungs- und spannungsgeregelte Zug-/Druck-/Biegeprüfung
• Breites Parameterfenster (Kraft bis 250kN, Temperaturen von -70°C bis 300°C)
• In-house Fertigung von Probenhalterungen für Spezialanforderungen (z.B. Schälzug)
• Härteprüfung nach Brinell zur Vervollständigung des mechanischen Kennwertprofils von Werkstoffen

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Zwick 250
Zwick 100

Prüfverfahren
• Zugprüfung nach EN 6892-1
• Zug-/Druck-/Biegeprüfung
• Zugprüfung bei reduzierter/erhöhter Temperatur
• Sonderprüfverfahren
• Härteprüfung

Zuordnung zur Core Facility

Materialprüfung und -charakterisierung

Helmut Kilian
Center for Low-Emission Transport
+43 50550 6911
helmut.kilian@ait.ac.at

DI Clemens Simson
Center for Low-Emission Transport
+43 50550 6930
clemens.simson@ait.ac.at
Die Nutzung ist jeweils zu vereinbaren.