Mikroskop LSM980 AiryScan

Medizinische Universität Innsbruck

Innsbruck | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Das LSM980AiryScan2 ist als Nachfolgesystem für das veraltetet Konfokalmikroskop von Leica (BJ2008) konzipiert. Es erfüllt alle Anforderungen, die an ein high-end Konfokalsystem heutzutage gestellt werden. Neben der Standard-Konfokalmikroskopie kann es im AiryScan Modus betrieben werden, bei dem das Fluoreszenzlicht ohne eine Lochblende (Pinhole) auf einen wabenförmigen Detektor gelenkt wird. Dadurch wird zusätzliche Bildinformation aufgefangen, die wahlweise für erhöhte Auflösung (Superresolution), erhöhte Scangeschwindigkeit (Multiplex, 4Y, 8Y) oder erhöhte Sensitivität nutzbar ist. Mithilfe des Overview Scan ist es möglich eine Übersichtsaufnahme eines größeren Gewebestückes zu erstellen, um danach gezielt nach interessierenden Regionen zu suchen.
Als zusätzliche Technologie steht an diesem Gerät auch Fluorescence Correlation Spectroscopy vorerst in einer sehr basalen Ausführung bereit.

Ansprechperson

Martin Offterdinger

Research Services

https://www.i-med.ac.at/neurobiochemistry/neurobiochemistry/Biooptics/Main.html

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

AiryScan Technik, Fluorescence Correlation Spectroscopy, FRAP. live cell imaging

Zuordnung zur Core Facility

Biooptics

Nutzungsbedingungen sind auf der angegebenen Webseite zu finden.