TIMed CENTER Core Facilities - Medizinische 3D-Nanolithografie für Additive Manufacturing

FH OÖ Forschungs & Entwicklungs GmbH

Linz | Website

Core Facilities (CF)

Kurzbeschreibung

Wie jüngste Entwicklungen in der Biotechnologie zeigen, steigt der Bedarf an Systemen für die personalisierte Medizin. Der Markt für in-vitro-Diagnostika wächst, was auch die Forschung in den Bereichen Tissue Engineering und Organdruck vorantreibt.
Alle Geräte werden kleiner, besonders im medizinischen Bereich. Das vordergründige Motiv ist das Einsparen von Ressourcen: Durch Miniaturisierung kann z.B. die Menge des Probenmaterials reduziert werden, das PatientInnen zu Analysezwecken entnommen wird. Dasselbe gilt für das Material, welches für die Herstellung der Geräte benötigt wird. Um biomedizinische Geräte künftig noch kleiner zu fertigen, sind neue Materialien erforderlich.
Die Untersuchungen der Forschungsgruppe am FH OÖ Campus Linz konzentrieren sich auf die Strukturierung biokompatibler 3D-Gerüste, welche aus chemisch funktionellen Polymeren bestehen. Sie tragen Proteine entweder zur Nachahmung der Gewebeumgebung oder zur molekularen Biosensorik bei (mikrofluidische Kanäle).
Die Methoden zur Realisierung des Forschungsziels sind die Multiphotonen-Lithographie und UV-Lithographie. Beide Technologien erlauben die Herstellung von 3D-Strukturen im mikro- bis nanoskopischen Bereich. Die Technologien werden von der Forschungsgruppe nicht nur angewandt, sondern auch stetig weiterentwickelt.
Das Portfolio an zugänglichen, biokompatiblen Polymeren für die 3D-Lithographie wächst ständig. Neue Polymere tragen funktionelle Gruppen und ermöglichen die selektive Bindung diverser Proteine. Zur Probencharakterisierung setzt man fortschrittliche bildgebende Verfahren ein, z.B. die AFM und hochauflösende Fluoreszenzmikroskopie (Lokalisierungsmikroskopie, STED).

Ansprechperson

FH-Prof. DI Dr. Jaroslaw Jacak

Research Services

» 2D- und 3D-Rapid Prototyping von Mikro- und Nano- Strukturen
» Mikrofluidik-Prototyping
» Zellwachstum auf biokompatiblen Polymeren (Anwendungsfeld: Bioassays)
» Oberflächenmodifikation
» Protoyping: 3D-Zellkultur und Biochips

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

» Multiphotonen-Lithographie
» UV-Lithographie
» Atomkraft Mikroskopie (AFM) und hochauflösende Fluoreszenzmikroskopie (Lokalisierungsmikroskopie, STED)
» Mikro- bis nanoskopische Strukturierung biokompatibler 3D-Gerüste aus chemisch funktionellen Polymeren
» Nachahmung der Gewebeumgebung
» Forschung im Bereich der molekularen Biosensorik (Mikrofluidics, mikrofluidische Kanäle)
» 3D-Lithografie zur Ermöglichung der Echtzeit-Visualisierung von Biomolekülen, Interaktionen und Dynamik

FH-Prof. DI Dr. Jaroslaw Jacak
FH OÖ Campus Linz
+43 5 0804 52130
nano@timed-center.at

FH-Assistenzprof. Dr. Armin Hochreiner
FH OÖ Campus Linz
+43 5 0804 52150
nano@timed-center.at
Die Nutzung dieser Core Facility ist im Rahmen von Forschungskooperationen möglich. Wir ersuchen höflich um Kontaktaufnahme.
Czech-Austrian-Center for Supracellular Medical Research

» Leitung: FH-Prof. DI Dr. Jaroslaw Jacak
» Förderprogramm: EU INTERREG Ö/CZ
» Laufzeit: seit 10/2016
» Lead Partner: FH OÖ Forschungs und Entwicklungs GmbH
» Projektpartner: Mikrobiologický ústav AV ČR, v. v. i., Projektpartner: Biologické centrum AV ČR, v. v. i.
» Web-Link: https://www.at-cz.eu/at/ibox/pa-1-forschung-technologische-entwicklung-und-innovation/atcz14_cac_sumer