Mikro Härte+Ritztester (MCT3) und Nanoindentation (UNHT3)

ACR – Austrian Cooperative Research

Leoben | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Die Nanoindentation ist eine Härtemessung im Lastbereich 0 bis 50 mN, wobei Kraft und Weg aufgezeichnet werden. Damit ist die exakte Bestimmung der lokalen Härte von Mikrostrukturphasen und submikroskopischer Ausscheidungen, die Bestimmung des lokalen E-Moduls als auch die Ermittlung der lokalen Spannungs- und Dehnungseigenschaften möglich. Des Weiteren kann mit dem Mikro Härte + Ritztester die Haftfestigkeit von dünnsten Oberflächenbeschichtungen (Scratch-Test) gemessen werden.

Ansprechperson

David Erzetik

Research Services

Lokale Härtemessung
Lokale E-Modulbestimmung
Charakterisierung von submikroskopischen Ausscheidungen
Haftfestigkeitsprüfung von Beschichtungen mittels Scratch-Test

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Im Zuge von Legierungsentwicklung und Werkstoffforschung werden mittels Nanoindentation lokale Eigenschaften von Mikrostrukturphasen und submikroskopischer Ausscheidungen wie Härte, E-Modul sowie Spannungs- und Dehnungseigenschaften gemessen. Des Weiteren können die Haftfestigkeit von dünnsten Oberflächenbeschichtungen charakterisiert sowie Reibbeiwerte gemessen werden.

David Erzetik
NE-Abteilung
+433842431010
david.erzetik@ogi.at
http://www.ogi.at
Nutzungsbedingungen nach individueller Vereinbarung
ZFE - Zentrum für Elektronenmikroskopie, Graz