BioFlo320 Bioreaktorsystem

Austrian Centre of Industrial Biotechnology (acib)

Wien | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Der BioFlo 320 ist die nächste Generation zur Steuerung von Bioprozessen. Ausgelegt als universelle Plattform ist das Gerät in der Lage, sich an die ständig neuen Anforderungen in allen Bereichen der Pharma- und Biotechnologie anzupassen. Der BioFlo 320 ist der richtige Partner für mikrobielle und Zellkulturen, Scale-up und Scale-down, sowie Batch- und Fed-Batch- Prozesse. Der Betrieb von autoklavierbaren Glasgefäßen (1L, 3L, 5L und 10L) sowie von BioBLU® Einweg-Gefäßen (1L bis 40L) ist mit der gleichen Steuereinheit möglich. Die Integration der „Mettler Toledo Intelligent Sensor Management (ISM)- Plattform“ ermöglicht darüber hinaus die Benutzung einer Vielzahl verschiedener Sensoren:
Intelligente Sensoren
• Universelle Anschlüsse für bis zu vier analoge oder digitale (ISM) Sensoren
• pH: analog oder digital (ISM)
• DO: analog oder digital (ISM)
• Optischer DO: digital (ISM) › Echtzeit-Überprüfung der Sensorfunktionalität beugt Sensorausfällen vor

Weitere Sensoren die zusätzlich zu Verfügung stehen:

• Hamilton Incyte Sensor zur Bestimmung der Lebendzellzahl
• Exner EXcell 230 NIR Absorptionssensor
• Abgasanalyse (CO2/O2)
• Messung von volatilen organischen Komponenten aus der Abluft mit Hilfe eines Protonentransfer Massenspektrometers (PTR-MS)

Für folgende Applikationen ist das BioFlo®320 Bioreaktorsystem hervorragend geeignet:
• Forschung und Entwicklung in den Bereichen Zellkultur und Mikrobiologie
• Fermentation von aeroben und anaeroben Bakterien, Hefen und Pilzen für Labor- und Pilotmaßstäbe
• Fermentation von Insekten- und Säugetier- bis hin zu menschlichen Zellen

Ansprechperson

Dr. Martin Trinker

Research Services

Verwendung des Geräts, nach Einschulung in die Verwendung des Gerätes mit kurzer Information über theoretische Hintergründe und Beratung bei der Auswertung der Daten. Wir bieten auch "Hands-on" Trainingkurse an, sowie in Kooperationen die Entwicklung von Produktionsprozessen als auch die lab-scale Produktion diverser Biopharmazeutischer Produkte.
acib bietet umfangreiche und verlässliche Partnerschaften in nationalen u. internationalen Forschungsprojekten, sowie die Durchführung von Auftragsforschung an. Wir setzen dieses Gerät für Ihre Forschungen auch gerne im Rahmen von Projekten ein und bieten auch an neben dem Gerät auch das geeignete Personal zur Bedienung zur Verfügung zu stellen.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

acib hat sehr viel Erfahrung mit der Kultivierung von Insekten- und Säugetierzellen in Suspensions- als auch adhärenter Kultur (Microcarrier). Unser Knowhow erstreckt sich von der Anzucht des Inokulums bis hin zur Fermentation der Zellen im BioFlo®320 Bioreaktorsystem. Als Spezialgebiet ist hierbei die Vermehrung von Viren im Bioreaktor und die virus-basierte Produktion von komplexen Proteinen hervorzuheben.

Zuordnung zur Core Facility

Austrian Centre of Industrial Biotechnology (acib)

Dr. Martin Trinker
+43 316 873 9316
martin.trinker@acib.at
http://www.acib.at
Unsere Services stehen Ihnen zur Verfügung: Kontaktieren Sie uns für ein Angebot zur Nutzung des Geräts für Ihr Projekt bzw. auch gerne im Rahmen einer Auftragsforschung oder für eine Zusammenarbeit im Rahmen nationaler und internationaler Förderprojekte.

Kontaktaufnahme:
Dr. Martin Trinker
Director Business Development & Fundraising
e-mail: martin.trinker@acib.at
Tel.: +43 316 873 9316
In Zusammenarbeit mit der Firma „Themis Bioscience GmbH“ arbeiten wir an einem effizienten Prozess zur Herstellung von diversen viralen Impfstoffen.
In Zusammenarbeit mit der Firma „Themis Bioscience GmbH“ arbeiten wir an einem effizienten Prozess zur Herstellung von diversen viralen Impfstoffen.