www.quantumnano.at

Universität Wien

Wien | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Es handelt sich dabei um Vorpumpen (Scroll-Pumpen der Fa. Leybold), Turbopumpen (Magnetgelagerte, Edwards; Turbomolekularpumpen Fa. Pfeiffer) und Vakuumkammern (verschiedene Teile in eigener Zusammenstellung), die die Hülle des Materiewellenexperiments OTIMA bilden. Das UHV Vaukuum und Pumpsystem ist die Kammer eines Materiewelleninterferometers (OTIMA)

Ansprechperson

Markus Arndt

Research Services

Derzeit werden keine Research Services für diese Forschungsinfrastruktur angeboten. Bei Interesse an einer Kooperation setzen Sie sich bitte mit Markus Arndt (markus.arndt@univie.ac.at) in Verbindung.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Die Vakuumapparatur ist Teil eines Materiewellenexperiments.

Markus Arndt
Quantenoptik, Quantennanophysik und Quanteninformation
T: +43-1-4277-512 10
markus.arndt@univie.ac.at
http://www.quantumnano.at
Die Apparatur ist Vollzeit in der Nutzung der QNP Gruppe. Die Vakuumkomponenten sind aus technischen Gründen nicht verleihbar
Alle Geräte sind wichtig für zahlreiche EU Kooperationen werden aber nur lokal von der Wiener Gruppe betrieben
[1] P. Haslinger, N. Dörre, P. Geyer, J. Rodewald, S. Nimmrichter, M. Arndt, A universal matter-wave interferometer with optical ionization gratings in the time domain, Nature Physics, 9 (2013) 144–148.
[2] N. Dörre, J. Rodewald, P. Geyer, B. von Issendorff, P. Haslinger, M. Arndt, Photofragmentation Beam Splitters for Matter-Wave Interferometry, Phys. Rev. Lett., 113 (2014) 233001.
[3] N. Dörre, P. Haslinger, J. Rodewald, P. Geyer, M. Arndt, Refined model for Talbot–Lau matter-wave optics with pulsed photodepletion gratings, J. Opt. Soc. Am. B, 32 (2014) 114.
[4] M. Arndt, N. Dörre, S. Eibenberger, P. Haslinger, J. Rodewald, K. Hornberger, S. Nimmrichter, M. Mayor, Matter-wave interferometry with composite quantum objects, IOS Press, Varenna, 2014.