Hochfrequenz Unterwasser Sonar

Universität Wien

Wien

Großgerät

Kurzbeschreibung

Die bildgebende Sonartechnik sendet Schallwellen in das Wasser und transformiert die von Objekten reflektierten Pulse in digitale Bilder, vergleichbar mit einem medizinischen Ultraschall Gerät. Somit können Organismen (wie z.B. Fische in trüben Gewässern, wo sie mittels Kameras oder direkten Beobachtungen nicht gesehen werden können) beobachtet und gezählt werden.

Ansprechperson

Hubert Keckeis

Research Services

Derzeit werden keine Research Services für diese Forschungsinfrastruktur angeboten. Bei Interesse an einer Kooperation setzen Sie sich bitte mit Hubert Keckeis (hubert.keckeis@univie.ac.at) in Verbindung.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Mittels der bildgebenden Sonartechnik werden Fischwanderungen (zeitlich-räumliche Verteilungsmuster) in der Donau, in den Zubringern sowie in den Seiten- und Nebenarmen über längere Zeiträume erfasst. Gemessen werden die Abundanz, die Aktivität, und die Größen- bzw. Biomasseverteilung des Fischbestandes.

Hubert Keckeis
Department für Limnologie und Ozeanographie
T: +43-1-4277-764 12
hubert.keckeis@univie.ac.at
Nutzungsbedingungen nach Vereinbarung. Bei Interesse an einer Kooperation setzen Sie sich bitte mit Hubert Keckeis (hubert.keckeis@univie.ac.at) in Verbindung.