Literaturarchiv Salzburg (Las*)

Universität Salzburg

Salzburg | Website

Core Facilities (CF)

Kurzbeschreibung

Das Literaturarchiv Salzburg ist ein Forschungszentrum von Universität, Land und Stadt Salzburg. Am Literaturarchiv werden Vor- und Nachlässe von Autorinnen und Autoren mit Salzburg-Bezug gesammelt und erschlossen, um sie der wissenschaftlichen Forschung zugänglich zu machen.

Zur Sammlung zählen unter anderem Gesamt- und Teilnachlässe, einzelne Manuskripte, Typoskripte, Briefe, Bibliotheken, Fotos, Ton- und Bildträger sowie weitere Gegenstände aus dem Besitz von Autorinnen und Autoren. Ein wesentlicher Teil der Bestände wurde vom Kooperationspartner Adolf Haslinger Literaturstiftung eingebracht. Außerdem sammelt das Literaturarchiv Zeugnisse des literarischen Lebens in Stadt und Land Salzburg und bietet eine Bibliothek mit Fachliteratur zu den im Archiv aufbewahrten Beständen. Das Archiv umfasst Bestände aus der Zeit von Ende des 19. Jahrhunderts bis heute. Dazu zählt ein umfangreicher Teilnachlass Stefan Zweigs, der u.a. die wichtigste Sammlung seiner literarischen Notizbücher sowie sämtliche Journale des Autors und bedeutende Korrespondenzstücke umfasst. Unter den erhaltenen Manuskripten Zweigs befinden sich unveröffentlicht gebliebene Werke und Fragmente, darunter zwei Novellen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden außerdem die Bestände der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, darunter zahlreiche Manuskripte von Peter Handke und das Archiv des lange in Salzburg ansässigen Residenz-Verlags, der für die Österreichische Literatur nach 1945 von außerordentlicher Bedeutung war.

Neben seinen Kernaufgaben nimmt das Literaturarchiv durch Ausstellungen, wissenschaftliche Tagungen, Workshops und weitere Veranstaltungen auch seine Funktion als Literaturvermittler wahr. Eine besonders enge Zusammenarbeit besteht mit den Rauriser Literaturtagen.

Grundsätzlich begreift sich das Literaturarchiv Salzburg als Institution der Literaturforschung, die sich mit historischen und aktuellen Aspekten des literarischen Geschehens in Salzburg befasst. Es ist deshalb auch als wissenschaftlicher Berater für lokale Literaturarchive bzw. literarische Gedenkstätten tätig.

Das Literaturarchiv Salzburg steht mit dem Fachbereich Germanistik der Universität Salzburg, der Universitätsbibliothek und dem Stefan Zweig Centre in enger Verbindung, im Rahmen von Koop-Litera (Kompetenz-Netzwerk für Nachlässe) ist es international vernetzt.

Ansprechperson

Dr. Manfred Mittermayer

Research Services

Das Literaturarchiv bewahrt und erschließt Vor- und Nachlässe von Autorinnen und Autoren (mit Salzburg-Bezug): Manuskripte, Typoskripte, Briefe, Bibliotheken, Bilder, Fotos, Ton- und Bildträger, Gegenstände aus dem Besitz von Autoren, sowie Sekundärliteratur zu Salzburger Autorinnen und Autoren. Das Archiv als Institution der Literaturforschung befasst sich mit historischen wie aktuellen Aspekten literarischen Geschehens in Salzburg. Zudem widmet sich das Literaturarchiv der literaturwissenschaftlichen Erforschung von Archivbeständen und der Realisierung von Editionsprojekten.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Das Literaturarchiv Salzburg ist ein Forschungszentrum von Universität, Land und Stadt Salzburg. Es sammelt und erschließt Vor- und Nachlässe von Autorinnen und Autoren mit Salzburg-Bezug und macht sie für die wissenschaftliche Forschung zugänglich. Neben den Vor- und Nachlässen sammelt das Literaturarchiv einzelne Manuskripte, Typoskripte, Briefe, Bibliotheken, Bilder und Fotos usw. und dokumentiert damit das literarische Leben in Salzburg.

Dr. Manfred Mittermayer
Literaturarchiv Salzburg
0043 662 8044 4912
manfred.mittermayer@sbg.ac.at
http://www.uni-salzburg.at/literaturarchiv
Bitte kontaktieren Sie uns unter science.plus@sbg.ac.at, oder kontaktieren Sie direkt die/den FI-Verantwortliche/n
Fachbereich Germanistik, Universität Salzburg
Stefan Zweig Centre Salzburg
externe (Privat-)dozentInnen und (Privat-)forscherInnen
Magistrat Salzburg
Land Salzburg
Rauriser Literaturtag
KOOP-Litera Österreich
Stefan Zweig digital
2015 laufend
Manfred Mittermayer, Oliver Matuschek, Lina Maria Zangerl
Universität Salzburg, Rektorat
Zentrum für Informationsmodellierung der Universität Graz

Salzburger Bachmann Edition
2015 laufend
Höller, Hans / Fußl, Irene
Bengesser-Scharinger, Silvia / Wörgötter, Martina
Literaturarchiv Salzburg, Universität Salzburg, Verlage: Suhrkamp, Piper

Thomas Bernhard Handbuch
2015 laufend
Huber, Martin / Mittermayer, Manfred
Metzler Verlag
Thomas Bernhard. Eine Biografie
2015
Mittermayer Manfred
Wien, Salzburg: Residenz Verlag, 454 S.
http://www.residenzverlag.at/?m=30&o=2&id_program=41&id_title=1780
ISBN: 9783701733644

Thomas Bernhard: Journalistisches, Reden, Interviews
2015
Bayer Wolfgang, Huber Martin, Mittermayer Manfred (Hg.)
Berlin: Suhrkamp, Band 22, 2 Teilbände, 1495 S.
http://www.suhrkamp.de/buecher/werke_in_baenden-thomas_bernhard_41522.html
ISBN: 978-3-518-41522-1

Das Rom der Ingeborg Bachmann
2015
Fußl Irene, Larcati Arturo
Berlin: Edition AB Fischer, 56 S.
http://www.edition-abfischer.de/index.php/2-uncategorised/67-bachmann
ISBN 978-3-937434-66-7

Wedekinds Welt. Theater - Eros - Provokation
2014
Mittermayer Manfred, Bengesser Silvia
http://www.zvab.com/Wedekinds-Welt-Manfred-Mittermayer-Henschel-Verlag/13391426950/bd
ISBN 10: 3894877715

Walter Kappacher. Person und Werk
2013
Mittermayer Manfred, Tanzer Ulrike
Salzburg, Wien: müry | salzmann
http://www.muerysalzmann.at/shop/shop_artikeldetails.asp?str=tanzer&sf=1&agnr=179
ISBN 978-3-99014-080-2