Wandtafelsammlung des Departments für Botanik und Biodiversitätsforschung

Universität Wien

Wien | Website

Elektronische Datenbanken inkl. Sammlungen

Kurzbeschreibung

Die Wandtafelsammlung des Departments für Botanik und Biodiversitätsforschung der Universität Wien war ursprünglich Teil der Lehrmittelausrüstung des ehemaligen Instituts für Botanik und enthält mehrere hundert Wandtafeln von teilweise besonderem historischen Wert: Die meisten Tafeln sind unikale, um 1940 von Helene Bodmann (1911-1948) nach der Natur und Literaturvorlagen handgemalte Pflanzendarstellungen. Neben den eigentlichen Wandtafeln finden sich auch zahlreiche Großdrucke, u.a. von Arnold (1843-1908) und Carolina Dodel-Port (geb. 1856), Leopold Kny (1841-1916) und Aleksandr G. Genkel (1872-1927). Die Tafeln und Drucke wurden im universitären Unterricht, zuletzt im Rahmen der biologischen Einführungsvorlesungen, bis ca. 1990 verwendet. Ein Verzeichnis konnte bislang nicht aufgefunden werden, die institutsinterne Nummerierung orientierte sich grob an der zeitgenössischen botanischen Systematik.

Der Wandtafel-Bestand wird seit Herbst 2018 durch die Sammlungskoordinierungsstelle der Universität Wien digitalisiert, erschlossen und langzeitarchiviert. Aus Platzgründen werden die hängenden Tafeln ausgelagert und sind als digitale Sammlung in PHAIDRA zugänglich. Die Großdrucke werden in der Historischen Sammlung des Departments für Botanik und Biodiversitätsforschung aufbewahrt.

Ansprechperson

Mag. Matthias Svojtka

Research Services

Zugänglichmachung der historischen Wandtafeln und deren Scans

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Sammlung, Konservierung und Digitalisierung von historischen Wandtafeln und Großdrucken

Die physisch in der Historischen Sammlung gelagerten Großdrucke stehen nach Voranmeldung frei für die wissenschaftliche Nutzung zur Verfügung, die Digitalisate der virtuellen Wandtafel-Sammlung stehen unter CC BY 4.0 Lizenz