Anthropologie - Osteologische Sammlung

Naturhistorisches Museum Wien

Wien | Website

Elektronische Datenbanken inkl. Sammlungen

Kurzbeschreibung

Die osteologische Sammlung am Naturhistorischen Museum Wien ermöglicht mit ihrem derzeitigen Bestand von etwa 40.000 menschlichen Skeletresten vorwiegend österreichischer, aber auch weltweiter Provenienz unterschiedlichste Fragestellungen zu erforschen. Sie entstand vor 150 Jahren und spiegelt damit auch die Geschichte der Sammlung und des Faches wieder. Die ältesten hier aufbewahrten menschlichen Skelettreste sind jungpaläolithisch (ca. 38.000 Jahre), die jüngsten neuzeitlich datiert. Sie bilden die Grundlage für die Erforschung der früheren Lebensweisen, in historischer und prähistorischer Zeit.

Geräte:
Röntgengerät
Endoskop
Mikroskope
Microscribe

Ansprechperson

Dr. Karin Wiltschke-Schrotta, Dr. Sabine Eggers

Research Services

Expertise in der Erforschung menschlicher Überreste. Unterstützung und Beratung bei der Untersuchung von menschlichen Skeletten, bei der Forschung und Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten sowohl für aktuelle Forschungsprojekte.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Sammlungs- und bioarchäologische Expertise für die Erforschung von menschlichen Überresten in verschiedenen zeitlichen, kulturellen und historischen Kontexten.

Zuordnung zur Core Facility

Anthro­po­lo­gische Abteilung, Natur­his­to­ri­sches Museum Wien

Kontaktaufnahme mit Kurator
Österreichische und internationale Universitäten, Museen und Forschungseinrichtungen.