Bibliotheken, Naturhistorisches Museum Wien

Naturhistorisches Museum Wien

Wien | Website

Core Facility (CF)

Kurzbeschreibung

Die Bibliotheken des Naturhistorischen Museums Wien gehen auf Sammlungen der Habsburger aus dem 18. Jahrhundert zurück und umfassen derzeit etwa 500.000 Titel. Davon sind ca. 50.000 dem historischen Bestand vor 1900 zuzurechnen. Die Bibliotheksbestände sind in zentralen, öffentlich zugänglichen Fachbibliotheken sowie in dezentralen Handbibliotheken der wissenschaftlichen Sammlungen untergebracht.

Ansprechperson

Mag. Eva Zimmermann, MA

Research Services

Forschende, Studierende und Gäste werden bei der wissenschaftlichen Recherche, der Literaturbeschaffung und bei Digitalisierungsanfragen unterstützt. An Schüler*innen werden zudem mithilfe entsprechenden Informationsmaterials die Grundlagen einer allgemeinen Bibliotheksbenutzung vermittelt. Im Rahmen der Erstellung von Vorwissenschaftlichen Arbeiten kann eine bibliothekspädagogische Betreuung erfolgen.
Für museumsinterne, aber auch externe Buchliebhaber*innen und Sammler*innen werden Expertisen zu diversem wertvollem Buchgut erstellt.
Aus Monographien und Zeitschriften, die sich im Bestand der Bibliotheken befinden, können - unter Rücksichtnahme auf das anzuwendende Urheberrecht - Reproduktionen über die Fernleihe bestellt werden. Ansuchen haben ausschließlich schriftlich zu erfolgen.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Die Präsenzbibliotheken des Naturhistorischen Museums Wien stellen einen ebenso wertvollen wie unverzichtbaren Arbeitsbehelf für die im Haus tätigen Spezialist*innen sowie für externe Fachleute und Interessierte dar. Entsprechend den Arbeitsschwerpunkten der wissenschaftlichen Abteilungen des Naturhistorischen Museums Wien erstreckt sich die Ankaufs- und Sammeltätigkeit auf die Gebiete Anthropologie, Botanik, Geologie und Paläontologie, Mineralogie und Petrologie, Prähistorie, Speläologie und Zoologie. Der Katalog der Monographien und Zeitschriftentitel ist online im Bibliothekssystem KOHA (http://koha.nhm-wien.ac.at/) abrufbar.
Recherche-, Fernleihe- sowie Reproduktionsanfragen werden unter bestmöglicher Hilfestellung schriftlich entgegengenommen.
Die Bibliotheken des Naturhistorischen Museums Wien stehen via Schriftentausch weltweit mit über 1.000 wissenschaftlichen Einrichtungen in Kontakt und Tauschpartnerschaft. Publikationen des Naturhistorischen Museums Wien werden diesen Institutionen im Tausch gegen deren Veröffentlichungen übermittelt.

Equipment der Core Facility

Mag. Eva Zimmermann, MA
Abteilung Bibliotheken
+43 1 52177-213
eva.zimmermann@nhm-wien.ac.at
https://www.nhm-wien.ac.at/museum/bibliotheken
Die Bibliotheken des Naturhistorischen Museums Wien stehen Fachleuten, Studierenden und Interessierten zur wissenschaftlichen Benutzung nach vorheriger schriftlicher oder telefonischer Anmeldung und unter Einhaltung der Benutzungsordnung offen. Obligatorisch ist die Ausfüllung eines Benutzungsansuchens samt rechtsverbindlicher Erklärung.
Die Öffnungszeiten sind in den einzelnen Fachbibliotheken unterschiedlich geregelt. Für Auskünfte über Öffnungszeiten und Lage der Bibliotheken innerhalb des Naturhistorischen Museums Wien wenden Sie sich bitte an das Bibliothekspersonal.
Bibliothek und Archiv der Geologischen Bundesanstalt
Biologiezentrum der OÖ Landes-Kultur GmbH
GEOUM - Arbeitskreis der Geo- und Umweltbibliotheken
Virtuellen Fachbibliothek Biologie der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Frankfurt am Main