CEUS Reproduktionssystem

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Wien | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Der Computerflügel CEUS von Bösendorfer ist ein in Wien entwickeltes Computer-Mess- und Reproduktions-System, das fest in einen akustischen Flügel von Bösendorfer verbaut ist. Der primäre Anwendungszweck ist, alle Tasten- und Pedalbewegungen, die ein Pianist während des Spielens erzeugt, aufzuzeichnen und durch das Reproduktionssystem danach komplett realitätsgetreu wiederzugeben. Das Aufnahmeverfahren ist rein optisch, d.h. es wird das Spielgefühl in keiner Weise verändert, so dass dieser Flügel auch in extremen Situationen eingesetzt werden kann, wie beispielsweise bei internationalen Wettbewerben oder in anderen Konzertsituationen. Das Datenformat ist von Bösendorfer bewusst offen gestaltet worden, damit alle von CEUS aufgezeichneten Daten auch für die Forschung bzw. für künstlerische Anwendungen verwenden werden können.

Ansprechperson

Assoz.-Prof. Dr. Werner Goebl

Research Services

Research Services auf Anfrage.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Der CEUS Computerflügel wird einerseits als präzises Messinstrument für den Anschlag und die musikalische Interpretation von Pianistinnen und Pianisten eingesetzt und andererseits als Abspielgerät von vor-aufgezeichneten und künstlichen Interpretationen. Die aufgezeichneten Performance-Daten werden mit quantitativen und maschinellen Lern-Methoden analysiert, die verwendet werden, um künstliche neue Interpretationen zu generieren, die wiederum auf dem CEUS wiedergegeben werden können. Eine weitere Anwendungsmöglichkeit ist eine interaktive als Begleitsystem: eine Pianistin, ein Pianist spielt mit dem CEUS 4-händig, wobei der CEUS von einem intelligentem Computerprogramm gesteuert wird, das auf Tempo- und andere interpretatorische Variationen der Pianistin reagieren kann und somit den CEUS zu einem ernstzunehmenden künstlichen Partner macht.

Assoz.-Prof. Dr. Werner Goebl
Institut für musikalische Akustik – Wiener Klangstil (IWK)
+43 1 71155 4301
goebl@mdw.ac.at
http://iwk.mdw.ac.at/goebl
Nutzungsbedingungen nicht definiert; nach Absprache.
Institut für musikalische Akustik – Wiener Klangstil (IWK), Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw)
Österreichisches Forschungsinstitut für Artificial Intelligence (OFAI), Wien
Goebl, W. (2017). The Bösendorfer CEUS system as a research tool for performance science. Paper presented at the International Symposium on Performance Science (ISPS), Reykjavik, Iceland.

Cancino-Chacòn, C., Bonev, M., Durand, A., Grachten, M., Arzt, A., Bishop, L., . . . Widmer, G. (2017). The ACCompanion v0.1: An Expressive Accompaniment System. Paper presented at the 18th International Society for Music Information Retrieval Conference (ISMIR), Suzhou, China. http://arxiv.org/abs/1711.02427