Druckmesszelle zur verteilten faseroptischen Messung

Universität Innsbruck

Innsbruck

Großgerät

Kurzbeschreibung

Druckmesszelle (B/L/H = 6m*1.6m*1m) bestehend aus einer Stahlkonstruktion, die über den Deckel mit Bodenmaterial (z.B. Sand) befüllbar ist. Vom Hochbehälter aus wird die Druckzelle über Einläufe im Deckel und ein Regulierungsventil im unteren Auslass durchströmt, im Boden verlegte Messinstrumente dienen der Bestimmung der Filtergeschwindigkeit entlang von Glasfaserkabeln.

Ansprechperson

Univ.Prof. Dr.-Ing. Markus Aufleger

Research Services

Bitte um Kontaktaufnahme

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Talsperren: Sicherheit von Absperrbauwerken, verteilte faseroptische Temperaturmessungen zur Leckageortung, verteilte Messung von Fließgeschwindigkeiten, innere Erosion in Staudämmen, verteilte Dehnungsmessungen

Zuordnung zur Core Facility

Wasserbau - Laborhalle mit Pumpanlage

Univ.Prof. Dr.-Ing. Markus Aufleger
Institut für Infrastruktur, AB Wasserbau
+43 (0)512 507 62200
Markus.Aufleger@uibk.ac.at
http://www.uibk.ac.at/wasserbau/
Bitte um Kontaktaufnahme
LACTEC, Brasilien
EDF, Frankreich
TIWAG, Österreich