Forschungsinfrastruktur MUMUTH

Universität für Musik und darstellende Kunst Graz

Graz | Website

Core Facilities (CF)

Kurzbeschreibung

Diese Forschungsinfrastruktur besteht aus der Basisausstattung des György-Ligeti-Saals und dem MUMUTH-Lab.

György-Ligeti-Saal
Raum und Bühne: maximal 450 BesucherInnen; variable Bestuhlung, variabel gestaltbare Bühne. Durch die adaptierbare Topografie (0-3 m) wird der Dialog zwischen Kunst und Publikum intensiviert. Die abtrennbare „Montagehalle“ dient als Variable, die auch als „Guckkastenbühne“ verwendet werden kann. Von der Reihenbestuhlung bis zur Arena ist jede gewünschte Nähe zum Publikum wählbar. Die Galerie und das Foyer mit dem „Twist“ bieten als architektonisches Gegenstück zum Saal einen hervorragend nutzbaren „Äußeren Raum“. Akustik & Licht: Möglichkeit für variable Raumakustik im Saal mit elektronischer Steuerung; höchste Variabilität der Lichtanlage.

MUMUTH-Lab
Das MUMUTH-Lab dient mit seiner variablen hemisphärischen Lautsprecheranordnung (computergesteuerte motorisierte Pantographen-Halterung) und der variablen elektronisch steuerbaren Akustik zur Forschung und Erschließung der Künste (drei-dimensionale Schallfeldanalyse und -reproduktion, akustisches Raum-Scanning, sowie die damit verbundene räumliche Hörwahrnehmung, künstlerische Einsetzbarkeit und Evaluierung der Eignung als kompositorisches Gestaltungs- und Ausdruckmittel).

Im Rahmen des HRSM Vorhabens "Sound Design VR - Strategisches Investitionsprogramm für Multimodales Design und Virtual/Augmented/Mixed Reality" im Fachbereich Sound an Music Computing werden diese hier angeführten Infrastrukturkomponenten des MUMUTH Labs ebenso wie jene im Bereich IEM Infrastruktur erweitert bzw. ersetzt, wobei zur Erreichung maximaler Leistungsfähigkeit und Systemredundanz im Fall von Teilausfällen die Anschlussfähigkeit zwischen Bestand und Neuanlagen bzw. die Qualität der Systemintegration besonders wichtig ist.

Die Installation der einzelnen Komponenten erfolgt verteilt auf mehrere Standorte der KUG und der FH. Die gewünschte Flexibilität der Nutzung erfordert eine geeignete Aufteilung zwischen mobilen Einheiten und ortsfesten Systemgruppen.

Ansprechperson

Margit Mahmoudi

Research Services

Bitte um Rücksprache bzw. Kontaktaufnahme mit der zuständigen Kontaktperson.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Als innovative Plattform für einen Diskurs der Moderne steht das MUMUTH höchstqualitativen künstlerischen Produktionen und spartenübergreifenden Veranstaltungen zur Verfügung. Es bietet gestaltbaren Raum als hochtechnologisches Forschungslabor der Kunst. Das MUMUTH ist ein unverwechselbares Veranstaltungsgebäude, fördert dem Auftrag einer Kunstuniversität entsprechend Entwicklung und Erschließung der Künste sowie wissenschaftliche Forschung und stellt eine Schnittstelle zwischen Universität und Gesellschaft dar.

- wissenschaftliche Forschung (Akustik, Psychoakustik, 3D Audiorendering ...)
- künstlerische Forschung (COS, EGM, Sonifikation, …)
- Komposition/Computermusik
- Professionelle Audio-Produktion (Ambisonics, virtuelle Akustik, ...)
- Produktionsvorbereitung für Aufführungen
- Konzerte (Konzertreihe Signale Graz)
- Sounddesign für Schauspiel
- Installationen

Die Nutzungsbedingungen entnehmen Sie bitte den entsprechenden Dokumenten unter diesem Link: https://www.kug.ac.at/universitaet/organisation/veranstaltungszentrum/