Mehrkanalsystem

Universität für Musik und darstellende Kunst Graz

Graz

Core Facilities (CF)

Kurzbeschreibung

Die Mixing Console als Herzstück der Infrastruktur ist die „Schaltzentrale“. Hier werden sämtliche elektro-akustische Daten in digitaler Weise gespeichert, verarbeitet und bei Bedarf wieder aufgerufen. Sämtliche elektroakustischen Wandler sind, je nach Bauweise und Funktion, die Übergangsstationen zwischen der akustischen, elektrischen und digitalen Ebene. Darüber hinaus sind akustisch unterschiedliche Wandlerkonstruktionen nötig, um in der klangästhetischen Forschungsarbeit einen ausreichend weiten Parameterraum abzudecken. Outboard und sonstige Elektronikkomponenten dienen zur Klangveränderung und -optimierung. Dedizierte Spezialsoftware zur Steuerung der Elektronikkomponenten, zur Abmischung und Postproduktion.

Darüber hinaus werden raumakustische Elemente in den Aufnahmeräumlichkeiten angebracht, um die raumakustischen Parameter in Abhängigkeit von der Größe des Klangkörpers und der klangästhetischen Zielsetzung variieren zu können.

Ansprechperson

O.Univ.Prof. Mag.art DI Dr. techn. Robert Höldrich

Research Services

Bei Interesse bitte um Kontaktaufnahme mit der zuständigen Person.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Zur Forschung im Bereich Musikproduktion für mehrkanalige Schallwiedergabesysteme ist ein Studio-Environment eingerichtet worden, das die infrastrukturelle Basis für audiotechnische, psychoakustische und klangästhetische Forschungsarbeiten bildet.

O.Univ.Prof. Mag.art DI Dr. techn. Robert Höldrich
Institut für Elektronische Musik und Akustik
+43 316 389 3334
robert.hoeldrich@kug.ac.at
Die Nutzungsbedingungen entnehmen Sie bitte den entsprechenden Dokumenten unter diesem Link: https://www.kug.ac.at/service/service/raumvermietung.html