GeoMx DSP Analysis Instrument

Universität Salzburg

Salzburg | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Ein präzises molekulares Verständnis der Heterogenität von Geweben höherer Organismen ist entscheidend für die Beantwortung von einer Reihe zentraler biomedizinischer Fragen. Die GeoMx Digital Spatial Profiler (DSP) Station erlaubt die detaillierte molekulare Analyse definierter Bereiche innerhalb komplexer, heterogener Gewebsproben sowohl auf Protein als auch auf mRNA Ebene in high-plex Formaten. Die Technologie liefert ein räumlich-molekulares Bild komplexer biologischer Proben, indem Gesamttranskriptome und Profilierungsdaten für Hunderte von validierten Proteinanalyten aus sogenannten „regions of interest“ ausgewählter Gewebeschnitte generiert werden. Dies ermöglicht es Forschern, die vielfachen zellulären und molekularen Interaktionen beispielsweise zwischen Krebszellen, Zellen der Mikroumgebung und therapeutisch relevanter Zellen des Immunsystems in bislang unerreichter Präzision zu untersuchen. Die GeoMX DSP Station stellt somit eine robuste und flexible Technologieplattform dar, die den Weg von der Entdeckung biomedizinisch relevanter Prozesse hin zu translationalen Forschungsfragen enorm beschleunigt.

Ansprechperson

Prof. Dr. Fritz Aberger

Research Services

räumlich hochaufgelöste mRNA und Proteinprofile aus definierten Regionen komplexer humaner und muriner Gewebeschnitte

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Die Nanostring GeoMX DSP Technologie erweitert die Methodik der Genomik und Proteomik. Die GeoMX Technologie erlaubt die Erstellung räumlicher Expressionsprofile innerhalb von histologischen Schnittpräparaten komplexer humaner und muriner Gewebe mit bislang unerreichter Auflösung, Präzision und Tiefe.

Zuordnung zur Core Facility

Genomik

Prof. Dr. Fritz Aberger
Fachbereich Biowissenschaften
+43-662-8044-5792
fritz.aberger@sbg.ac.at
https://www.uni-salzburg.at/bio
Bitte kontaktieren Sie uns unter science.plus@sbg.ac.at, oder kontaktieren Sie direkt die/den FI-Verantwortliche/n
Fachbereich Biowissenschaften
PLUS Schwerpunktes ACBN
Universitätsinstitut für Pathologie der Salzburger Landeskliniken
Salzburger Krebsforschungsinstitut (SCRI)
Universitätsklinik für Innere Medizin III, Onkologisches Zentrum, Universitätsklinikum Salzburg
Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU)
FWF Doktoratsprogramm Immunity in Cancer and Allergy
2008-2022
Christian Huber, Jutta Horejs-Höck, Josef Thalhamer, Fritz Aberger (Co-Antragsteller)
FWF
http://ica.sbg.ac.at

Cancer Cluster Salzburg - Smart Specialization Center für Tumor-Microenvironment Communication
2018-2023
Richard Greil, Fritz Aberger
Land Salzburg
https://www.cancercluster-salzburg.at

Biomed Center Salzburg
2020-2024
Fritz Aberger
Land Salzburg
TBA