HPE Superdome Flex Server

Universität Wien

Wien | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Der HPE Superdome Flex Server der Arbeitsgruppe "Quantenchemie und chemische Dynamik" des Instituts für Theoretische Chemie besteht aus 8 Intel Xeon Scalable 6252 Gold CPUs mit insgesamt 192 Prozessorkernen und 3 Terabyte Hauptspeicher, organisiert in einer cc-NUMA Architektur. Der Server beinhaltet ein NVME-SSD basiertes Filesystem mit 12 TB Kapazität zur Speicherung von Zwischenergebnissen. Weiters besteht eine Anbindung an das BeeGFS-basierte Clusterfilesystem der Arbeitsgruppe.

Ansprechperson

Dr. Markus Oppel

Research Services

Zugang über eine Kooperation mit der Arbeitsgruppe "Quantenchemie und chemische Dynamik" der Fakultät für Chemie der Universität Wien (https://theochem.univie.ac.at)

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Eine umfangreiche Softwareausstattung aus dem Bereich der Quantenchemie steht zur Verfügung. Ebenso werden auf dem Server Simulationen mit dem In-House entwickelten Programmpaket "Sharc" (https://sharc-md.org) durchgeführt.

Dr. Markus Oppel
Institut für Theoretische Chemie
+431427752752
markus.oppel@univie.ac.at
https://theochem.univie.ac.at
Der Superdome Flex Server steht den Mitarbeitern und Kooperationspartner der Arbeitsgruppe "Quantenchemie und chemische Dynamik" der Fakultät für Chemie zur Verfügung.