Präzisionen-Ionen-Polier-System PIPS II Pro

Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW)

Leoben | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Gerät zur Präparation durchstrahlungselektronenmikroskopischen Proben mit Hilfe eines Ionenstrahls.

Ansprechperson

Gabriele Felber

Research Services

Research Services nach Vereinbarung

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Für durchstrahlungselektronische Untersuchungen müssen Proben auf gleichmäßige Dicke von 20 bis etwa 200 nm (je nach Material) gedünnt werden. Ein Materialabtrag durch streifenden Ionenstrahl ist eine universelle Methode um in komplexen Materialien eine derartige Probenpräparation zu erreichen.

Gabriele Felber
03842/804-204
gabriele.felber@unileoben.ac.at
Das Gerät wird vorwiegend für die Eigennutzung verwendet. Nach Vereinbarung können in Ausnahmefälle auch Auftragsarbeiten durchgeführt werden, sofern dies Institutsarbeiten ermöglichen.