SEC-ICP-MS (Waters UPLC H-Class Bio - PerkinElmer Nexion 2000)

Universität für Bodenkultur Wien (BOKU)

Wien | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Das in einem Reinraum der Klasse 10.000 installierte ICP-MS System ermöglicht die genaue Bestimmung von Elementkonzentrationen im mg/L bis sub-µg/L Bereich in flüssigen Proben. Feste Proben müssen vor der Analyse durch entsprechende Aufschlussverfahren in die flüssige Phase übergeführt werden.

Durch on-line Kombination mit dem inkludierten, hocheffizienten Größenauschlusschromatographiesystem (Waters ACQUITY UPLC H-Class Bio) kann die Interaktion von Metallen mit Biomolekülen bzw. die Charakterisierung von Metalloproteinen erfolgen (Metall/Protein Stöchiometrie). Ebenso kann eine Vielzahl von chromatographischen Trennungen on-line mit dem ICP-MS System kombiniert und zur Elementspeziesanalytik verwendet werden.

Ansprechperson

Stephan Hann

Research Services

- Elementspurenanalyse in Umweltproben, biologischen Proben und in Lebensmittelproben
- Erstellung von Multielement-fingerprints im Kontext Lebensmittelauthentizität
- Bestimmung von molarem Metall/Protein Verhältnis
- Elementspeziesanalyse (Pt, S, Fe, Se, Cr, etc.)
- Analyse von Metallkomplexen mit Spezialisierung auf Eisen (Fe-Interaktion mit Huminstoffen, Fe-Interaktion mit Phytosiderophoren)

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

- Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Element(ultra)spurenanalyse von verschiedensten Matrices
- Entwicklung un Anwendung von Methoden zur Elementspeziesanalyse unter on-line Kombination von Trennmethoden und Elementmassenspektrometrie.

Stephan Hann
Institut für Analytische Chemie
014765477050
stephan.hann@boku.ac.at
https://forschung.boku.ac.at/fis/staff?name=StephanHann
Kontakt: stephan.hann@boku.ac.at