Luftfahrt Labor für Strömungsmechanik u. thermisches Management

FH JOANNEUM Graz

Graz | Website

Core Facilities (CF)

Kurzbeschreibung

Vereisungswindkanal: Er besitzt eine Teststrecke (Querschnitt von 100mm x 150mm) in die miniaturisierte Probekörper (z.B. Flügelprofile) eingebracht werden können. Mittels einer speziell verstellbaren Zweistoffeinspritzdüse, die ein Wassertropfenspektrum ähnlich dem in Wolken erzeugt, können die Umgebungsbedingungen variiert werden. Temperaturen bis -25°C u. Geschwindigkeiten bis 20 m/s sind in der Teststrecke möglich.

HPC-Linux-Cluster mit insgesamt 64 Rechenkernen und 288 GB RAM. Die Strömungssoftware ANSYS CFX gestattet, komplexe Strömungsberechnungen parallelisiert auf dem Cluster durchzuführen.

Gebläseprüfstand: 30 kW starkes Gebläse, angetrieben durch einen Hydraulikmotor, stellt einen Luftstrom bis 10 m3/ her.

Hitzdrahtanemometer: Mit einem CTA (Constant Temperature Anemometer), = spezielle Variante, können hochfrequente Geschwindigkeitsschwankungen u. Turbulenzgrade in Strömungen bestimmt werden.

Prandtl- u. Pitotsonden, Temperatur- u. Feuchtigkeitssensoren.

Ansprechperson

FH-Prof. Dr. Wolfgang Hassler

Research Services

Untersuchung von Vereisungsvorgängen in Simulation und Experiment, Messung der Vereisungsvorgänge anhand von zeitabhängigen 3D-Oberflächenscanverfahren.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Anhand der beschriebenen Ausstattung ist es möglich, Vereisungsvorgänge messtechnisch/experimentell zu untersuchen als auch mathematisch/analytisch zu simulieren.

Bitte um Abstimmung mit angegebenem Kontakt