Bauteilprüfstand Konstruktiver Leichtbau

JKU - Johannes Kepler Universität Linz

Linz | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Prüfstand (Aufspannfeld mit servohydraulischen Kraft-Zylindern) zur Ermittlung der statischen Festigkeit und Ermüdungsfestigkeit von Bauteilen und Materialproben

Ansprechperson

Univ.-Prof. DI Dr. Martin Schagerl

Research Services

Prüfstand (Aufspannfeld mit servohydraulischen Zylindern) zur Ermittlung der statischen Festigkeit und Ermüdungsfestigkeit von Bauteilen

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Gestaltung und Realisierung von Prüfaufbauten bei vorgegebener Spezifikation (etwa Belastungsprofil des Bauteils im Betrieb). Erarbeitung von Versuchsspezifikationen. Durchführung von Belastungstests (statisch, zyklisch bzw. Lastspektrum) zur Bestimmung der Strukturfestigkeit (statischer Festigkeit und Ermüdungsfestigkeit) von Strukturbauteilen und Leichtbaumaterialien. Bestimmung der Schadenstoleranz (Schadenseintritt und Schadensfortschritt) unter realitätsnahen Belastungsprofilen. Fokus auf Anwendungen im Leichtbau (Flugzeugbau, Automobilbau, Windkraftanlagen, etc.). Nutzung klassischer Prüfmethoden (z.B. Dehnungsmessungen mit DMS, Verformungsmessungen mit 3D Bild-Korrelationsverfahren, zerstörungsfreie Schadensanalyse mit Ultraschallverfahren)

Univ.-Prof. DI Dr. Martin Schagerl
Institut für Konstruktiven Leichtbau
+43 732 2468 6661
martin.schagerl@jku.at
https://www.jku.at/institut-fuer-konstruktiven-leichtbau
Die Nutzungsbedingungen für das Gerät sind zu vereinbaren. Weitere Informationen finden Sie auf der JKU Webseite unter http://www.ikl.jku.at/