Kartensammlung und Globenmuseum

Österreichische Nationalbibliothek

Wien | Website

Elektronische Datenbanken inkl. Sammlungen

Kurzbeschreibung

Die Kartensammlung der Österreichischen Nationalbibliothek zählt aufgrund ihres umfassenden und wertvollen Bestandes zu den weltweit bedeutendsten Institutionen ihrer Art. Wir sammeln und erschließen alte und moderne Karten, Pläne, Atlanten, Globen, topografische Ansichten, geografische Reliefs sowie geografische und kartografische Fachliteratur und machen diese für die Benützer zugänglich.

Ansprechperson

Dr. Helga Hühnel

Research Services

Lesesaal mit 15 Arbeitsplätzen, Computerterminals, WLAN, umfangreiche Freihandbibliothek, persönliche wissenschaftliche Beratung während der Öffnungszeiten, Zugriff auf internationale und nationale Datenbanken rund um die Uhr

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen der Kartensammlung und des Globenmuseums besitzen Fachkompetenz zu den vielfältigen Beständen, die in laufend durchgeführten Projekten weiter und tiefer erschlossen werden.

Zuordnung zur Core Facility

Wissenschaftliche Bibliothek, inkl. Sammlungen von geisteswissenschaftlichen Originalquellen

Die Services der Österreichischen Nationalbibliothek stehen allen Personen mit vollendetem 15. Lebensjahr nach dem Erwerb einer gültigen Jahres- oder Tageskarte offen. Für die Entlehnung gelten Sonderkonditionen, die in der Benützungsordnung(https://www.onb.ac.at/fileadmin/user_upload/PDF_Download/1_MOD_Benuetzungsordnung_allgemein.pdf ) geregelt ist.
Jan Mokre: Das Globenmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek (Wien, Bibliophile Edition 2005).
Im Forschungsblog der Österreichischen Nationalbibliothek (https://www.onb.ac.at/forschung/forschungsblog/) werden laufend Beiträge zu aktuellen Forschungsaktivitäten publiziert