Wissenschaftliche Bibliothek, inkl. Sammlungen von geisteswissenschaftlichen Originalquellen

Österreichische Nationalbibliothek

Wien | Website

Core Facilities (CF)

Kurzbeschreibung

Die Österreichische Nationalbibliothek (ÖNB) bietet eine vielfältige kulturwissenschaftlich orientierte Forschungsinfrastruktur, sowohl vor Ort als auch in Form von Online-Services. Auf der Grundlage des österreichischen Mediengesetzes erhält sie Belegexemplare von allen in Österreich erschienenen Publikationen inklusive der elektronischen Medien. Daneben bietet sie eine geisteswissenschaftliche Universalbibliothek mit umfangreichen historischen Druckschriftenbeständen, die größtenteils bereits online abrufbar sind.
In ihren acht Sondersammlungen bewahrt sie Originaldokumente von international herausragender Bedeutung wie mittelalterliche und neuzeitliche Handschriften verschiedenster Kulturkreise sowie Musikautografen, Inkunabeln und alte Drucke, historische Karten, Porträts und andere Bilddokumente, literarische Nachlässe österreichischer AutorInnen außerdem den weltgrößten Bestand an Papyri und anderen historischen Schriftdokumenten aus Ägypten. Weiters betreibt die ÖNB die frauen- und genderspezifische Dokumentationsstelle Ariadne.

Ansprechperson

Dr. Bernhard Fetz

Research Services

Die Österreichische Nationalbibliothek bietet ihren BenützerInnen eine Kombination aus Services vor Ort, Entlehnmöglichkeit und digitalen Services. Vor Ort stehen über 600 Arbeitsplätze in modern ausgestatteten Lesesälen (inkl. WLAN) in der Neuen Burg sowie in ihren Sonderlesesälen in den Sammlungen zu Verfügung. Der Ludwig-Wittgenstein-Forschungslesesaal in der Neuen Burg bietet Sonderkonditionen für wissenschaftlich Forschende. In den Lesesälen sind neben der wissenschaftlichen Literatur und den neuen Medien auch wertvolle historische Sammlungen wie Handschriften, Nachlässe, Bilddokumente, Papyri, Karten u.a. zugänglich.
Die Möglichkeit der Entlehnung außer Haus besteht nur in eingeschränktem Ausmaß für genau definierte Personenkreise.

Die laufend erweiterten digitalen Angebote der ÖNB umfassen neben dem zentralen Katalog zu allen Beständen (https://search.onb.ac.at/primo_library/libweb/action/search.do?vid=ONB), den Zugang zu über 500.000 urheberrechtsfreien Druckschriften von 16.-19.Jh im Volltext (ABO), das digitale Zeitungsportal ANNO (http://anno.onb.ac.at/index.htm) mit Volltextzugang zu über 19 Millionen Seiten aus historischen Zeitungen, aus dem Zeitraum 1568 bis 1947, ein historisches Rechtsportal (ALEX: http://alex.onb.ac.at/), eine Bilddatenbank u.a.m.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen der ÖNB besitzen eine umfassende Expertise zu den vielfältigen Sammlungen an Originaldokumenten des Hauses, die in laufend durchgeführten Forschungsprojekten weiter erschlossen werden. Zudem ist die ÖNB dabei, moderne Services für die digitalen Geisteswissenschaften wie Linked Open Data, Library Labs, Digitale Editionen u.a. aufzubauen.

Equipment der Core Facility

Dr. Bernhard Fetz
Literaturarchiv und Literaturmuseum
+43 1 53410 344
bernhard.fetz@onb.ac.at
https://www.onb.ac.at/bibliothek/sammlungen/literatur/
Die Services der Österreichischen Nationalbibliothek stehen allen Personen mit vollendetem 15. Lebensjahr nach dem Erwerb einer gültigen Jahres- oder Tageskarte offen. Für die Entlehnung oder die Benützung des Forschungslesesaals gelten Sonderkonditionen, die in der Benützungsordnung(https://www.onb.ac.at/fileadmin/user_upload/PDF_Download/1_MOD_Benuetzungsordnung_allgemein.pdf ) geregelt sind.
Universität Wien
Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW)
Die Österreichische Nationalbibliothek führt laufend wissenschaftliche Projekte zur vertieften Erschließung ihrer Bestände durch.
Beispielhaft sei auf folgende aktuellen Projekte verwiesen:

Andreas Okopenko: Tagebücher aus dem Nachlass (Hybridedition), Projektleitung Univ.-Prof. Dr. Roland Innerhofer und Dr. Bernhard Fetz, in Kooperation mit dem Inst. für Germanistik der Universität Wien, Finanzierung: FWF; Laufzeit 2015−2018
https://www.onb.ac.at/bibliothek/sammlungen/literatur/forschung/projekte/andreas-okopenko-tagebuecher-aus-dem-nachlass-hybridedition/

Die Familien-Fideikommissbibliothek des Hauses Habsburg-Lothringen, Projektleiter: Dr. Hans Petschar, Finanzierung: FWF; Laufzeit 2014−2018
https://www.onb.ac.at/bibliothek/sammlungen/bilder-und-grafiken/forschung/

Papyri of the Early Arab Period Online: Digitization and Online Catalogue of Unpublished Documents, Projektleitung: Prof. Bernhard Palme, Finanzierung: Andrew W. Mellon Foundation; Laufzeit 2013–2018
https://mellon.org/grants/grants-database/grants/austrian-national-library/11300705/
Hans Petschar (Hg.): Die Porträtsammlung Kaiser Franz' I. : zur Geschichte einer historischen Bildersammlung der Österreichischen Nationalbibliothek . Wien : Böhlau 2011. ISBN: 9783205785644

Im Forschungs-Blog der Österreichischen Nationalbibliothek (https://www.onb.ac.at/forschung/forschungsblog/) werden laufend Beiträge zu aktuellen Forschungsaktivitäten publiziert.