Prüfstand - Ringgitterkaskade (ANCA)

Technische Universität Graz (TU Graz)

Graz | Website

Großgerät

Kurzbeschreibung

Die Ringgitterkaskade dient zu Untersuchung von Strömungen in rotierenden Turbinen, insbesondere von Strömungen im Übergangskanal zwischen Hochdruckturbine und Niederdruckturbine. In Ergänzung zu den Prüfständen mit rotierenden Turbinenstufen dient diese Anlage der Untersuchung von grundlegenden Zusammenhängen. Es können sowohl sehr homogene, ungestörte Zuströmbedingungen als auch Zuströmungen mit rotierenden Nachläufen untersucht werden.

Ansprechperson

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir

Research Services

Auf Nachfrage

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Die Strömung in der Ringgitterkaskade wird durch eine 3 MW Verdichterstation erzeugt. Um eine möglichst homogene Zuströmung zum Versuchsträger zu gewährleisten wurde eine Beruhigungskammer vor die Meßstrecke gebaut. Der Prüfling kann in unterschiedlichster Art ausgeführt werden. Gestörte Zuströmverhältnisse werden durch umlaufende Stäbchengitter erzeugt. Je nach Meßsystem sind Umfangstraversen bis zu 360 Grad möglich.

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir
Institut für Thermische Turbomaschinen und Maschinendynamik
+43 (316) 873 - 7225
franz.heitmeir@tugraz.at
https://www.tugraz.at/institute/ittm/home/
Auf Nachfrage