Portalfräsmaschine PL-SK-2010-GA

Universität Wien

Wien

Großgerät

Kurzbeschreibung

Fünf- Achs Computergesteuerte Fräsmaschine für präzises Zerspanen von Holz, Alu, Kunststoff und Stahl. Mittels CAD werden Werkstücke gezeichnet, diese werden mit einem CAM- Programm generiert (in Maschinencode umgewandelt), sodass die Portalfräsmaschine die Werkstücke entweder fünfachssimultan oder dreiachssimultan in zerspanender, rotierender Weise bearbeitet. Dabei werden Schneidköpfe (Fräser) durch die Spindel in eine schnelle Rotation versetzt. Die Schneiden der Fräser zerspanen den Rohteil bis hin zum fertigen Werkstück. Maximale Bearbeitungsgröße 2x1x0,5m. Die Maschine arbeitet auf den 1/100mm genau. Die Frässpindel verfügt über eine Leistung von 11KW, einer Wasserkühlung und ist daher für schwere Zerspanung im Dauerbetrieb ausgelegt.

Ansprechperson

Eva Millesi

Research Services

Derzeit werden keine Research Services für diese Forschungsinfrastruktur angeboten. Bei Interesse an einer Kooperation setzen Sie sich bitte mit Eva Millesi (eva.millesi@univie.ac.at) in Verbindung.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Herstellung von komplexen und präzisen Versuchsaufbauten und -anordnungen für wissenschaftliche Experimente, Zerspanung und Formgebung diverser Materialien wie Kunststoff, Holz und Stahl

Eva Millesi
Department für Verhaltensbiologie
+43-1-4277-54465
eva.millesi@univie.ac.at
Nutzungsbedingungen nach Vereinbarung. Bei Interesse an einer Kooperation setzen Sie sich bitte mit Eva Millesi (eva.millesi@univie.ac.at) in Verbindung.