Archäologisches Museum Innsbruck - Sammlung von Abgüssen und Originalen der Universität Innsbruck

University of Innsbruck

Innsbruck | Website

Other research infrastructure

Short Description

Das 1869 gegründete „Archäologische Museum Innsbruck - Sammlung von Abgüssen und Originalen der Universität Innsbruck“ stellt in seiner Kombination aus Abgüssen, Kopien und Originalen mit nunmehr über 1.000 Objekten die größte Kollektion klassischer Antiken in Westösterreich dar und nimmt mit diesem Schwerpunkt eine Sonderstellung innerhalb der Tiroler Museumslandschaft ein. Im Museum wird ein nahezu geschlossener Überblick über die Entwicklung der griechischen und römischen Kunst- und Kulturgeschichte geboten.

Contact Person

assoz.-Prof. Mag. Dr. Florian Müller

Research Services

Im Rahmen von Führungen wird ein kurzer Überblick über die Geschichte der Sammlung sowie ihre Sammlungsgegenstände gegeben. Dabei werden ausgewählte bedeutende Objekte der Antike besprochen und diese in ihrem weiteren kulturgeschichtlichen Zusammenhang betrachtet. Gerne bieten wir in Absprache auch Spezialführungen zu bestimmten Themen, Kunstwerken, Epochen, usw. an. Darüberhinaus gibt es ein umfangreiches Angebot von museumspädagogischen Programmen und Workshops für Kinder und Jugendliche.

Methods & Expertise for Research Infrastructure

Archäologisches Museum

assoz.-Prof. Mag. Dr. Florian Müller
Institut für Archäologien
0512-507-37568
Florian.M.Mueller@uibk.ac.at
http://archaeologie-museum.uibk.ac.at
Das Museum kann nach Voranmeldung gerne besichtigt werden.
Müller Florian Martin, Das Archäologische Museum Innsbruck – Sammlung von Abgüssen und Originalen der Universität Innsbruck: Forschen – Lehren – Vermitteln, in: Müller Florian Martin (Hrsg.), Archäologische Universitätsmuseen und -sammlungen im Spannungsfeld von Forschung, Lehre und Öffentlichkeit (Wien/Berlin 2013) 289-323.