Digitaler Slidescanner Pannoramic SCAN II

Medical University of Vienna

Wien | Website

Large equipment

Short Description

Der Pannoramic SCAN II dient zur Digitalisierung von histologischen Proben auf Objektträgern (wie z.B. Biopsien). Durch Scannen werden Überblicksbilder der Proben erzeugt, die per Software weiterbearbeitet und analysiert werden können. Das Gerät zeichnet sich durch hohen Probendurchsatz (125 Objektträger mit kontinuierlicher Befüllung) aus.

Contact Person

Mag. Gerald Timelthaler

Research Services

Erstellung von digitalen Übersichtsbildern (Scans) von Gewebeproben auf Glasobjekträgern. Anschließende Möglichkeit zur Annotation und Analyse.

Methods & Expertise for Research Infrastructure

Dank hochauflösender (20X und 40X Objektive) digitaler Übersichtsbilder (Scans) der histologischen Präparate, wie z.B. HE gefärbte Tumorbiopsien und IHC gefärbte Gewebeproben, hilft der Slidescanner Pannoramic SCAN II bei der effizienten Beurteilung der Gewebeproben durch Pathologen, Mitarbeiter im Bereich der Krebsforschung und Studierende. Des Weiteren können die digitalisierten Proben auch Kooperationspartnern schnell zugänglich gemacht werden. Im Anschluss an den Scanvorgang kann das erzeugte Übersichtsbild auch dank Softwarelösungen analysiert werden (digitale Pathologie).

Mag. Gerald Timelthaler
Institut für Krebsforschung
014016057600
gerald.timelthaler@meduniwien.ac.at
https://krebsforschung.meduniwien.ac.at
Forschungskooperation
Veterinärmedizinische Universität Wien
Department of Experimental Pathology and Laboratory Animal Pathology der Medizinischen Universität Wien
Department of Neurosurgery der Medizinischen Universität Wien
Deptartment of Internal Medicine III, Division of Gastroenterology & Hepatology der Medizinischen Universität Wien
St. Anna Children's Cancer Research Institute