HEALTH - Hochdurchsatz-Analytik

JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH

Graz | Website

Large equipment

Short Description

HEALTH entwickelt, validiert, optimiert und automatisiert innovative bioanalytische Methoden zur Hochdurchsatzanalyse für die medizinische Forschung und die pharmazeutische IndustrieHEALTH analysiert Mikroliter-Probenvolumina mit aktuellsten bioanalytischen Methoden - bei Bedarf auch GLP-konform.

Folgende Leistungen werden angeboten:

Bioanalytik:
Unser Tätigkeitsspektrum reicht von innovativen analytischen Lösungen bis zu qualitätsgesicherten Analysen von Proben für z.B. klinischen Studien. Seit vielen Jahren kooperieren wir eng mit Forschungsgruppen aus dem Bereich Medizin und Grundlagenforschung und arbeiten an zahlreichen Forschungsaufträge aus der Pharmaindustrie. HEALTH bietet:
- Optimierung hinsichtlich Sensitivität, Zeit und Kosteneffizienz
- Qualifizierung und Validierung analytischer Methoden
- Entwicklung, Optimierung und Validierung von Lösungen mittels aktuellster Technik, abgestimmt auf Ihre Anforderungen

Pharmazeutische Analytik
Produzierende pharmazeutische Bereiche haben einen vielfältigen Bedarf an analytischen Services (z.B. Analyse von Endprodukten, Stabilitätsversuche, Identifizierung von Verunreinigungen/Abbauprodukten usw.). HEALTH unterstützt Sie bei internen Analytikprojekten:
- Methodenentwicklung/Qualifizierung/Validierung von Gehaltsbestimmungen (z.B. für Ihren Freigabeprozess, Stabilitätsstudien)
- Prüfung auf Verunreinigungen in Rohstoffen, Zwischen- und Endprodukten
- Identifizierung von unbekannten Verunreinigungen/Abbauprodukten mittels hochauflösender Massenspektrometrie
- Analytik für Reinigungsvalidierungen
- Fingerprinting von komplexen Produkten mittels Metabolomics-Technologien

Reinigungsvalidierung
Produzierende pharmazeutische Unternehmen sind gesetzlich dazu verpflichtet, nachzuweisen, dass die eingesetzten Reinigungsprozesse Rückstände in ihren Anlagen bis auf ein definiertes Level entfernen. Im Zuge dieser Beweisführung werden geeignete Probenahmeverfahren sowie hochempfindliche und selektive Analysenmethoden benötigt. HEALTH bieten Ihnen:
- Optimierung von Probenahmeverfahren (Swababstriche, Rinseproben usw.)
- Entwicklung der passenden Probenvorbereitung
- Kombination mit sensitiven und selektiven Analysenmethoden (z.B. LC/MS, GC/MS), maßgescheidert auf Ihre Reinigungsprozess
- Methodenvalidierung nach internationalen Standards

Die Infrastruktur umfasst:
Automatsierte Probenaufarbeitung und enzymatische Assays
- Pipettierroboter mit integriertem ELISA reader (UV, Fluoreszenz) und Washer

GC-MS
- Triple-Quadrupol-Massenspektrometer, EI/CI-Ionisierung, SPME, Headspace

HPLC-MS
- 2 Triple-Quadrupol-Massenspektrometer
- FTMS (Q-Exactive)
- gekoppelt mit nano-/cap-/mikro-/konventioneller LC (Flussraten von 50 nL/min – 2 mL/min)
- UPLC
- Column-Switching (Online-SPE, 2D-LC)

Alle Geräte sind im GLP-System integriert

Contact Person

HEALTH - Priv.-Roz. Dr. Frank Sinner

Research Services

HEALTH – Institut für Biomedizin und Gesundheitswissenschaften – versteht sich als Bindeglied zwischen medizinischer Grundlagenforschung und industrieller Anwendung. Durch strategische Kooperationen mit lokalen und internationalen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft agiert HEALTH als interdisziplinärer Anbieter von Gesamtlösungen in den Bereichen Medizin, Pharmazie, Medizintechnik und Versorgungsforschung im Gesundheitswesen.

Basis der erfolgreichen F&E-Tätigkeit ist die ständige Kooperation mit den Universitäten, insbesondere der Medizinischen Universität Graz, sowie die eigene selbstständige wissenschaftliche Arbeit.

Methods & Expertise for Research Infrastructure

Durch die Ansiedelung von HEALTH im ZWT – Zentrum für Wissens- und Technologietransfer in der Medizin genießt das Institut einen ausgezeichneten Ruf in der Pharmaindustrie. Die top-ausgestatteten High-end Labors von HEALTH sind GLP-zertifiziert (Good Laboratory Practice). Das heißt, dass nach guter Laborpraxis gearbeitet wird. Das wiederum klingt nicht spektakulär, aber für potenzielle Auftraggeber aus der Pharmaindustrie und die Vergabe von Forschungsfördergeldern spielt das Zertifikat eine maßgebliche Rolle. Erst durch die Zertifizierung wird das Institut als potenzieller Lieferant der Pharmaindustrie qualifiziert und gibt somit den Auftraggebern die Sicherheit, dass die zu erwartenden Ergebnisse auch den hohen Standards genügen, die für die Zulassung von Medikamenten erforderlich sind. Dabei geht es am Institut meist um Zulassungsstudien für Generika und um Reinigungsvalidierungen für Produktionsanlagen.

JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH
HEALTH - Priv.-Roz. Dr. Frank Sinner
+43 316 876-4000
health@joanneum.at
https://www.joanneum.at/health.html
https://www.joanneum.at/health/infrastruktur/hochdurchsatz-analytik.html
Nutzungsbedingungen werden individuell vereinbart.