HEALTH - OFM (Offene Mikroperfusion)

JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH

Graz | Website

Other research infrastructure

Short Description

Die OFM ist eine katheterbasierte Methode zur Untersuchung der Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von Wirkstoffen direkt in den Zielgeweben Haut, Fettgewebe und Gehirn. Mithilfe der OFM-Katheter können kleinste Mengen an interstitieller Flüssigkeit (ISF) aus dem Zielgewebe gesammelt und anschließend analysiert werden. Die OFM ist vor allem für große und lipophile Substanzen geeignet.

Die OFM wird von HEALTH in klinischen und präklinschen Studien eingesetzt.

Das Institut verwendet folgendes Studienmaterial:

• dOFM - dermale OFM
• aOFM - adipose tissue OFM
• cOFM - cerebrale OFM
• OFM Pumpen

Contact Person

HEALTH - Priv.-Doz. Dr. Frank Sinner

Research Services

HEALTH – Institut für Biomedizin und Gesundheitswissenschaften – versteht sich als Bindeglied zwischen medizinischer Grundlagenforschung und industrieller Anwendung. Durch strategische Kooperationen mit lokalen und internationalen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft agiert HEALTH als interdisziplinärer Anbieter von Gesamtlösungen in den Bereichen Medizin, Pharmazie, Medizintechnik und Versorgungsforschung im Gesundheitswesen.

Basis der erfolgreichen F&E-Tätigkeit ist die ständige Kooperation mit den Universitäten, insbesondere der Medizinischen Universität Graz, sowie die eigene selbstständige wissenschaftliche Arbeit.

Methods & Expertise for Research Infrastructure

Durch die Ansiedelung von HEALTH im ZWT – Zentrum für Wissens- und Technologietransfer in der Medizin genießt das Institut einen ausgezeichneten Ruf in der Pharmaindustrie. Die top-ausgestatteten High-end Labors von HEALTH sind GLP-zertifiziert (Good Laboratory Practice). Das heißt, dass nach guter Laborpraxis gearbeitet wird. Das wiederum klingt nicht spektakulär, aber für potenzielle Auftraggeber aus der Pharmaindustrie und die Vergabe von Forschungsfördergeldern spielt das Zertifikat eine maßgebliche Rolle. Erst durch die Zertifizierung wird das Institut als potenzieller Lieferant der Pharmaindustrie qualifiziert und gibt somit den Auftraggebern die Sicherheit, dass die zu erwartenden Ergebnisse auch den hohen Standards genügen, die für die Zulassung von Medikamenten erforderlich sind. Dabei geht es am Institut meist um Zulassungsstudien für Generika und um Reinigungsvalidierungen für Produktionsanlagen.

JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH
HEALTH - Priv.-Doz. Dr. Frank Sinner
+43 316 876-4000
helath@joanneum.at
https://www.joanneum.at/health.html
https://www.joanneum.at/health/infrastruktur/offene-mikroperfusion-ofm.html
Nutzungsbedingungen werden individuell vereinbart.