Kreuzzug-Prüfmaschine

Vienna University of Technology

Wien | Website

Large equipment

Short Description

Die Versuchseinrichtung wird zur biaxialen Druck Belastung von Zement- und Mörtel- Probekörpern verwendet.
Zusatzeinrichtungen für Zugversuche sind nicht vorhanden.
Lastgrenzen in beiden Achsen 50kN.
Alle 4 Achsen lassen sich gleichzeitig verfahren, was gewährleistet, dass der Probekörper immer zentriert in der Maschine bleibt; das ist besonders wichtig für optische Messmethoden.

Contact Person

Christian Schmid

Research Services

Interessenten werden gebeten persönlich Kontakt aufzunehmen.

Methods & Expertise for Research Infrastructure

Das Institut für Mechanik der Werkstoffe und Strukturen hat Expertise auf dem Gebiet der Frühzeitkriechtests an zementgebundenen Materialien wie Zementsteinen, Mörteln und Betonen. Ziel dieser Experimente ist die Charakterisiertung der zeitabhängigen Verformung der Materialien unter konstanter Belastung. Mit der Versuchsmaschine können Kriechverformungen unter zweiaxialer Beanspruchung untersucht werden.

Christian Schmid
+43 1 58801 20236
Christian.Schmid@tuwien.ac.at
Bei Interesse an der Nutzung der Maschine bitte um Kontaktaufnahme mit Ing. Christian Schmid.