Visualisierung von 3D Daten

Technische Universität Graz (TU Graz)

Graz | Website

Core Facilities (CF)

Kurzbeschreibung

Die DAVE ist ein vierseitiger Projektionsraum, mit dem man vollständig in eine virtuelle Realität eintauchen kann. Sie ist insbesondere für hochwertige dreidimensionale Produktpräsentationen, Architekturvisualisierungen und Infotainment-Anwendungen geeignet.
Es werden vor allem zwei Technologien eingesetzt, damit der 3D-Eindruck überzeugend realistisch wirkt. Die eine Technologie ist das stereoskopische Sehen, vergleichbar mit dem 3D-Kino. Der zweite wichtige Aspekt bei der Simulation von 3D-Räumen ist die (Bewegungs-)Parallaxe mit Hilfe von Head-Tracking. Abhängig von der Position der Augen der Benutzenden wird das Bild in der entsprechenden Blickrichtung neu berechnet. So kann man um virtuelle Objekte herumgehen und sie aus allen Perspektiven betrachten.
3D Daten können in gängigen Datenformaten eingespielt werden. Es wurden bereits 3D Daten in der Größenordnung von Maschinenteilen bis hin zum kompletten Wiener Hauptbahnhof dargestellt.
Je nach Anwendungsfall können verschiedene Programme zur Anzeige verwendet werden. Diese werden am Institut für Computergraphik und Wissensvisualisierung entwickelt. Für prototypische Anwendungen mit hohem Interaktionsanteil wird häufig auch die 3D Engine "Unity" benutzt.

Ansprechperson

Dr. Volker Settgast

Research Services

Visualisierung von 3D Daten u. a. aus den Bereichen
- Architektur
- Stadtplanung
- Maschinenbau
- Automotive
- Anlagenbau
- Industrial Design
Evaluierung und Analyse von Leitsystemen
Usability Tests
Psychologische Untersuchungen

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Die DAVE eignet sich für Visualisierungen von dreidimensionalen Daten, beispielsweise Architekturdaten, Maschinen aber auch virtuelle Personen (Ergonomie-Tests, psychologische Tests). Es können umfangreiche Usability-Tests in virtuellen Szenarien durchgeführt werden (vgl. Projekt "MOVING" http://www.fraunhofer.at/de/vc/Projekte/b_virtuellesEngineering/moving.html).
Die 3D Daten können in beliebigem Format verarbeitet werden, müssen aber gegebenenfalls aufbereitet werden, um interaktiv dargestellt werden zu können. Entsprechende Aufbereitungen werden ebenfalls vom DAVE-Team angeboten.

Dr. Volker Settgast
Institut für Computergraphik und Wissensvisualisierung
+43 (316) 873 - 5401
cgv@cgv.tugraz.at
http://www.cgv.tugraz.at/CGV/VRLab/Dave
Die Nutzungsbedingungen sind zu vereinbaren. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.cgv.tugraz.at/CGV/VRLab/Dave.
Fraunhofer Austria Research GmbH
AIT Austrian Institute of Technology GmbH
Projekt „MOVING“
http://www.fraunhofer.at/de/vc/Projekte/b_virtuellesEngineering/moving.html
Das Projekt »MOVING« wird vom Austrian Institute of Technology (AIT) geleitet. Beteiligt sind die Engineering Services Architektur & Hochbau der ÖBB-Infrastruktur AG, das Architekturbüro DI Ritter, das Center for Usability Research and Engineering CURE, die Nous Wissensmanagement GmbH, die is-design GmbH und der Geschäftsbereich Visual Computing von Fraunhofer Austria. Das Projekt MOVING wird vom BMVIT im Rahmen der FFG-Ausschreibung »ways2go« gefördert.

Projekt „IMITATE“
http://www.fraunhofer.at/de/vc/Projekte/b_virtuellesEngineering/imitate.html
Unter der Leitung des AIT Mobility Departments realisieren ÖBB-Infrastruktur AG, Komobile Gmunden, Im-plan-tat Reinberg und Partner OG sowie die Merten Management GmbH das Projekt gemeinsam mit Fraunhofer Austria Visual Computing.